Project Spark: Microsoft verkündet Aus der Open-Creation-Plattform

Microsoft, Spiel, Editor, Project Spark Bildquelle: Microsoft
Bald ist Schluss mit dem fröhlichen Rumbauen: Nachdem man schon im letzten Jahr die Veröffentlichung neuer Inhalte eingestellt hatte, zieht Microsoft bei der Open-Creation-Plattform Project Spark jetzt endgültig komplett den Stecker. Käufer bekommen eine Gutschrift.

Schluss mit teilen

"Nach langer Bedenkzeit haben sich Microsoft und Team Dakota dazu entschieden, den Support von "Project Spark einzustellen". Mit diesem Satz hat Microsoft zusammen mit dem Entwicklerteam das Ende seiner 2013 auf der Spielemesse E3 groß vorgestellten Open-Creation-Plattform angekündigt.


Seit gestern, Freitag den 14.05., wurde Project Spark deshalb im ersten Schritt aus dem Xbox Marketplace und Windows Store entfernt und steht so nicht mehr länger zum Download zur Verfügung. Allen bisherigen Nutzern sollen die Online-Dienste noch bis zum 12. August 2016 zur Verfügung stehen. Nach diesem Datum wird es nicht mehr möglich sein, eigene Kreationen über die Plattform zu teilen und Inhalte von anderen Nutzern herunterzuladen.

Microsoft Project SparkMicrosoft Project SparkMicrosoft Project SparkMicrosoft Project Spark

Allerdings wird es auch nach diesem Datum möglich sein, lokal gespeicherte Inhalte von Project Spark auszuführen. "Wenn du auf nutzergenerierten Content offline Zugriff nehmen willst, müssen diese Inhalte bis zum 12. August heruntergeladen werden", so die Entwickler im Forum-Beitrag. Dies gilt natürlich auch für eigene Inhalte, die nicht lokal gespeichert wurden.

Team aufgelöst, Käufer entschädigt

Nachdem man letzten Herbst die aktive Entwicklung von Project Spark eingestellt hatte, waren laut Community-Manager Thomas Gratz viele der Teammitglieder mit anderen Aufgaben innerhalb der Microsoft Studios betraut worden. Deshalb sei es jetzt aber auch einfach nicht mehr länger möglich, die Arbeit zu leisten, die "Hinter den Kulissen" in Sachen Fehlerbeseitigung & Co anfällt.

Nutzer, die das sogenannte "Project Spark Starter Kit" nach dem 5. Oktober 2015 und bis zum 12. Mai. 2016 im Handel erworben und den entsprechenden Code aktiviert haben, sollen eine entsprechende Gutschrift auf ihr Microsoft-Konto erhalten und für Einkäufe im Xbox- oder Windows-Store nutzen können. Die Gutschrift wird nach diesen Informationen automatisch erstellt und sollte laut dem Xbox-Support-Beitrag "in 30 bis 60 Tagen" erfolgen. Microsoft, Spiel, Editor, Project Spark Microsoft, Spiel, Editor, Project Spark Microsoft
Mehr zum Thema: Xbox One
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden