Nintendo NX könnte optisches Laufwerk durch Cartridges ersetzen

Nintendo, Controller, Nintendo NX Bildquelle: Reddit
Nintendo wird in knapp einem Jahr seine neue Konsole veröffentlichen, das Gerät mit dem Codenamen NX ist derzeit aber noch ein Mysterium. Der Hersteller verspricht ein innovatives und einzigartiges Gerät, Details gibt es aber bisher praktisch keine. Nun heißt es, dass die Konsole auf eine im Heimbereich verschwundene Technologie setzen könnte: Cartridges.
Keine optischen Datenträger, sondern Cartridges, also Module: Das ist das aktuellste Gerücht zum Thema Nintendo NX. Jedenfalls ist dem britischen Magazin Screen Critics aufgefallen, dass das japanische Unternehmen beim chinesischen und auf derartige ROMs spezialisierten Hersteller Macronix große Mengen an Memory-Chips geordert hat.

Neuartige 32nm-Chips

Bestellungen von Cartridges bei Macronix sind für Nintendo nicht ungewöhnlich, da man beim Handheld 3DS nach wie vor auf dieses Trägermedium setzt. Allerdings haben die Japaner nun weit mehr bestellt als sie für 3DS benötigen. Die bestellten Chips könnten zwar auch direkt in der NX-Hardware zum Einsatz kommen, allerdings handelt es sich bei den neuesten ROM-Chips von Macronix um 32nm-Ausführungen (3DS setzt übrigens auf 75nm) mit einer besonders hohen Kapazität - diese wird als zu hoch angesehen, um die Chips in der Konsole selbst zu verbauen.

Eine Cartridge-Lösung scheint auch aus einem zweiten Grund nicht abwegig zu sein: Denn angeblich, und das ist ein recht hartnäckiges Gerücht, soll Nintendo eine Hybridkonsole planen, die man zu Hause wie auch unterwegs einsetzen kann. Für eine mobile Nutzung wären solche Datenträger, jedenfalls bei ausreichender Kapazität, ein Vorteil bzw. eine Notwendigkeit.

Denkbar ist auch eine Sowohl-als-auch-Lösung, also eine Konsole mit optischem Laufwerk und Cartridge-Slot. Technisch ist die Cartridge-Idee ohnehin nicht abwegig, wie Ars Technica erklärt: Denn heutzutage sind optische Laufwerke nicht mehr in der Lage, mit modernen CPUs und GPUs in Sachen Bandbreite bzw. Datentransfer mitzuhalten.

Die bekannte Technik-Seite räumt ein, dass es hier ziemlich viele Wenn und Abers gibt, da man weder Konsole noch die neuesten Macronix-Chips kennt, allerdings könnte sich die Lösung als eine clevere erweisen.

Siehe auch: Nintendo NX soll mit genügend Games starten, kein Kampfpreis geplant Nintendo, Controller, Nintendo NX Nintendo, Controller, Nintendo NX Reddit
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren66
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden