Cortana auf Windows 10 erlaubt nur noch Microsoft Edge und Bing

Windows Phone, Windows Phone 8.1, Cortana, Sprachassistent, Windows Phone Developer Preview Bildquelle: Microsoft
Microsoft und Browser-Zwang ist eine Sache für sich: Das Redmonder Unternehmen wurde seinerzeit für die Bindung des Internet Explorers an das Betriebssystem geprügelt und von Regulatoren schlussendlich mit hohen Strafen belegt sowie gezwungen, dies zu unterlassen. Nun versucht man es wieder, mit der IE-Bindung von damals ist das aber dieses Mal nicht ganz vergleichbar.

Cortana ist auf Bing angewiesen

Diskussionen wird der Blogbeitrag von Microsoft aber sicherlich wieder auslösen, denn populär sind solche Zwangsmaßnahmen nie. Jedenfalls schreiben die Redmonder, dass die persönliche Assistentin von Windows 10 von Anfang an entworfen worden ist, um mit Microsoft Edge zusammenzuarbeiten und als Suchmaschine auf Bing zu basieren.

Denn Cortana ist, so argumentiert auch Microsoft, sicherlich so etwas wie der verlängerte Arm von Bing, Cortana ist ja schließlich keine echte Künstliche Intelligenz, sondern eher so etwas wie die Stimme der Suchmaschine.


Microsoft führt einige Beispiele an, wie Cortana mit Edge und Bing zusammenspielt: So kann man etwa nach einer Pizza-Kette in der Cortana-Box suchen und erhält dann bei einem späteren Besuch der Webseite per Edge das nächstgelegene Restaurant. Bei einem PC-Problem wird per Cortana-Suche eine Video-Hilfe als Bing-Suchergebnis angeboten. Weitere Beispiele betreffen die Bildersuche und Ermäßigungen für das Shoppen.

Inzwischen, so Microsoft, muss man aber erleben, dass Windows 10-Programme das Design von Windows 10 umgehen bzw. aushebeln und auf Suchanbieter umleiten, die nicht für Cortana optimiert sind. Gemeint sind hier sicherlich in erster Linie Tools mit denen man Google im Suchfeld von Windows 10 aktivieren kann.

Microsoft schreibt, dass man auf Windows 10 natürlich die Suchmaschine seiner Wahl verwenden kann, man zeigt im Blogbeitrag auch, wo man die dazugehörigen Defaults umstellen kann. Aber Cortana wird nun (Server-seitig) zu Edge und Bing gezwungen.

Siehe auch: Cortana kann in Windows 10 ab sofort auch Deutsch direkt übersetzen Windows Phone, Windows Phone 8.1, Cortana, Sprachassistent, Windows Phone Developer Preview Windows Phone, Windows Phone 8.1, Cortana, Sprachassistent, Windows Phone Developer Preview Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden