Sirin Solaris: 20.000-Dollar-Smartphone kommt mit 'alter' Hardware

Smartphone, Launch, Sirin Labs, Solarin Bildquelle: Sirin Labs
Die Firma Sirin Labs will wie berichtet in Kürze eines der teuersten Smartphones der Welt auf den Markt bringen, soll das Solarin genannte Gerät doch für 'günstige' 20.000 US-Dollar angeboten werden. Zumindest in Sachen Technik kann das Gerät aber schon jetzt nicht mit der absoluten Spitzenklasse mithalten, denn offenbar kommt weder die aktuellste Android-Version noch eine aktuelle Hardware-Plattform zum Einsatz.
Wie aus einem Eintrag in der Datenbank von GFXBench hervorgeht, wird das Sirin Labs Solarin zumindest bei seinen reinen technischen Daten hinter dem Anspruch an ein absolutes Top-Smartphone zurückbleiben, das einen derart enormen Preis rechtfertigt. Dies liegt zunächst unter anderem daran, dass man anscheinend nicht das aktuelle Android 6.0 "Marshmallow" einsetzt, sondern die Vorgängerversion 5.1.1 "Lollipop". Sirin Labs Solarin Sirin Labs Solaris in der Datenbank von GFXbench Unter der Haube kommt ebenfalls letztjährige Technik zum Einsatz, denn es wird "nur" ein Qualcomm Snapdragon 810 Octacore-SoC verbaut, der mit seinen allseits bekannten, anfänglichen Hitzeproblemen in diversen Flaggschiff-Smartphones aus dem Jahr 2015 verwendet wurde. Der Chip läuft hier laut den Benchmark-Einträgen mit 1,9 Gigahertz und wird zusammen mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher und immerhin 128 Gigabyte internem Flash-Speicher verbaut.

Das Display wiederum entspricht durchaus dem High-End-Anspruch, ist es doch ein 5,5 Zoll großes Panel mit einer QHD-Auflösung von 2560x1440 Pixeln. Auch in Sachen Kamera-Ausstattung bewegt sich das Sirin Solaris zumindest anhand der reinen Zahlen am oberen Ende der Skala - mit einer 22-Megapixel-Kamera (vermutlich eher 23), die bei der Videoaufnahme sogar noch das 4K-Niveau übertrifft. Auf der Front geht es konventioneller zu, sitzt dort doch ein 8-Megapixel-Sensor.

Zur weiteren Ausstattung gehören dem vorläufigen Datenblatt zufolge unter anderem NFC, Bluetooth 4.2 und Gigabit-WLAN, schließlich werden die beiden letztgenannten Technologien ohnehin schon ab Werk von dem Qualcomm-Prozessor unterstützt. LTE dürfte dementsprechend ebenfalls an Bord sein. Allein aufgrund seiner technischen Daten wird das Sirin Solaris Smartphone also wohl nicht die Gunst seiner äußerst betuchten Kundschaft gewinnen können, zumindest wenn diese wirklich das allerneuste an Hardware unter der Haube verbaut wissen will.

Wie die Gründer des isrealisch-britischen Unternehmens aber bereits vorab klarstellten, ist dies auch gar nicht ihr Anspruch. Stattdessen will man ein höchst sicheres Smartphone bieten, das auch äußerlich seinen Preis rechtfertigt. Damit soll eine ausgesuchte Klientel angesprochen werden, die einerseits höchsten Wert auf Sicherheit legt, andererseits aber eben auch ein exklusives Design wünscht. Ob sich diese Wünsche tatsächlich mit dem Solaris erfüllen werden, muss sich im Mai zeigen, denn dann soll das Gerät offiziell präsentiert werden. Smartphone, Launch, Sirin Labs, Solarin Smartphone, Launch, Sirin Labs, Solarin Sirin Labs
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden