Tesla: Autopilot schlägt Menschen deutlich in Sachen Sicherheit

tesla, Autopilot, Softwareupdate 7.0, Tesla Model S Bildquelle: Tesla
Laut Elon Musk, Chef beim Autobauer Tesla, können die Autos seines Unternehmens dank Autopilot-Funktion einen deutlichen Sicherheitsvorteil bieten. Demnach sollen frühe Daten zeigen, dass bei aktiviertem Autopilot die Unfallwahrscheinlichkeit um 50 Prozent sinkt.

Auto hinterm Steuer

Selbstfahrende Autos gelten als einer der Zukunftstrends, die heute schon in Teilen genutzt werden können. Unter anderem Tesla hat für sein Model S auch in Deutschland Ende letzten Jahres ein Software-Update bereitgestellt, das das Fahrzeug um eine Autopilot-Funktion bereichert - allerings nur gegen Aufpreis. Diese sorgt dafür, dass das Fahrzeug in relativ berechenbaren Umgebungen wie der Autobahn selbstständig fährt. Jetzt betont Unternehmenschef Elon Musk, dass Nutzer nicht nur in Sachen Komfort von dem System profitieren. Tesla SElon Musk wirbt für Autopilot als Sicherheitsfeature Bei einem Besuch des Ministers für Transport und Kommunikation in Norwegen setzte Musk laut Electrek ein Ausrufezeichen hinter die Vorteile, die selbstfahrende Autos sogar in ihrer noch frühen Form bieten würden: "Die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls wird um 50 Prozent reduziert, wenn der Autopilot aktiv ist. Selbst mit unserer ersten Version." Demnach habe Tesla die durchschnittlichen Kilometer ausgewertet, die bis zu einem Unfall - registriert anhand der Auslösung des Airbags - zurückgelegt werden. "Selbst in dieser frühen Version ist es doppelt so gut wie ein Mensch", so Musk.

Beweise müssen her

Elon Musk ist sich dabei offenbar bewusst, dass sich Behörden und vor allem auch Kunden wohl nur mit harten Fakten überzeugen lassen. "Ich denke es wird in Bezug auf das Zufriedenstellen von Behörden und der Öffentlichkeit wichtig sei, mit einer großen Anzahl an Daten - mit Milliarden gefahrenen Kilometern - statistisch zu zeigen, dass das Sicherheitslevel deutlich besser ist", so der Tesla-Chef. Wenn dieser Beweis erbracht werden kann, würden Behörden, Versicherungen und vor allem Kunden dies als einen klaren Vorteil erkennen.

Bis allerdings "Milliarden gefahrene Kilometer" ausgewertet wurden, dürfte es auch bei Tesla noch eine ganze Weile dauern. Laut jüngsten Angaben, haben die Kunden des Konzerns bisher 75 Millionen Kilometer mit aktiviertem Autopilot zurückgelegt. Wichtigster nächster Schritt ist für den Konzern hier wohl die Auslieferung des Model 3, das die Flotte um hunderttausende Autos erweitern wird, die die nötige Technik mitbringen.

Tesla STesla STesla STesla S
Tesla STesla STesla STesla S
Tesla STesla STesla STesla S

tesla, Autopilot, Softwareupdate 7.0, Tesla Model S tesla, Autopilot, Softwareupdate 7.0, Tesla Model S Tesla
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren152
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Original Amazon-Preis
29,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,97
Ersparnis zu Amazon 38% oder 11,03
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden