Kampf gegen den Islamischen Staat: USA werfen "Cyberbomben" ab

Krieg, IS, Islamischer Staat Bildquelle: Dabiq
Die bisherigen militärischen Strategien der westlichen Staaten im Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) waren wenig erfolgreich, die fundamentalistische Terror-Bewegung agiert nach wie vor mehr oder weniger ungehindert in ihren Einflussgebieten. Das US-Militär hat sich deshalb zu einer Strategieumkehr entschieden und setzt nun auf "Cyber-Kriegsführung".

Zweite "Front"

Die US-Streitkräfte haben zwar nicht das militärische Vorgehen, also in erster Linie Luftschläge, gegen die Stellungen des Islamischen Staates aufgegeben, aber laut einem Bericht der New York Times (NYT) eine zweite "Front" eröffnet: Man hat das so genannte "Cyber Command" zum ersten Mal beauftragt, breit angelegte, aber gleichzeitig zielgerichtete Angriffe auf die IS-Netzwerke durchzuführen.

Diese Angriffe haben gleich mehrere Ziele: Man will die Kommunikationsstrukturen, die Rekrutierungsnetzwerke sowie die finanziellen Operationen stören oder zerstören. Zudem erhofft man sich als eine Art Sekundäreffekt, dass der IS durch die "offene Diskussion" derartiger Angriffe die eigene Sicherheitsinfrastruktur in Frage stellt, also verunsichert wird.

Bisher war das US-amerikanische Cyber Command, das als militärisches Gegenstück zur zivilen National Security Agency (NSA) gilt, vor allem für die Abwehr von Attacken zuständig. Die NYT erwähnt in diesem Zusammenhang Russland, China, den Iran und Nordkorea.

Nun aber will man den IS soweit wie nur möglich stören, auch oder besser gesagt bei ganz alltäglichen Abläufen, allen voran der Zahlung des Solds an seine Kämpfer. Die neue Strategie beschrieb der Deputy Secretary of Defense der Vereinigten Staaten folgendermaßen: "Wir werfen Cyberbomben ab", so Robert Work. "Das haben wir noch nie gemacht."

Es gibt aber laut NYT intern auch Gegner dieser Strategie, denn vor allem bei der NSA soll es so manchen geben, der befürchtet, dass dies nur zur Folge haben werde, dass der IS danach auf sicherere Kanäle wechselt. Krieg, IS, Islamischer Staat Krieg, IS, Islamischer Staat Dabiq
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren169
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden