Facebook: Neuer Feed-Algorithmus soll Clickbait-Inhalte reduzieren

Windows Phone, App, Facebook Bildquelle: Facebook
Facebook arbeitet ständig daran, die Inhalte, die Nutzer im Nachrichten-Feed zu sehen bekommen, zu optimieren. Das wird sowohl konstant als auch in größeren Schritten durchgeführt. Letzteres war nun wieder einmal so weit, das soziale Netzwerk hat angekündigt, zwei signifikante Updates durchzuführen.
In einem Beitrag in seinem Newsroom schreibt Facebook, dass man stets das Ziel verfolgt, den Nutzern das anzuzeigen, was sie am meisten interessiert bzw. was für sie am relevantesten ist. Dazu hat man ein Programm für Nutzer-Rückmeldungen, im "Feed Quality Program" werden täglich tausende Anwender gebeten, ihre Nutzererfahrung zu bewerten und zu sagen, was ihnen gefällt und was nicht.

Dabei habe man gelernt, so die Facebook-Entwickler Moshe Blank und Jie Xu, dass die Aktionen, die auf Facebook durchgeführt werden, also Likes, Klicks, Kommentare oder das Teilen, nicht immer die "ganze Geschichte" erzählen, was tatsächlich für jemanden von Bedeutung ist.

Beispielsweise hat man herausgefunden, dass es Beiträge gibt, die nicht durch Likes oder Kommentare "markiert" werden, die aber die Nutzer dennoch sehen wollen, dazu gehören Nachrichten über aktuelle Ereignisse oder "traurige News eines Freundes", wie Facebook schreibt. Das hat man unlängst in einem Feed-Update auch berücksichtigt.

Nun führt man weitere Maßnahmen durch: "Time Spent Viewing" und "Diversity of Page Posts". Erstes soll die Qualität von Inhalten durch die Zeit messen, die Facebook-Nutzer nach dem Anklicken eines Feed-Beitrags im dazugehörigen Artikel verbringen. Denn je länger man "hinter" dem Feed-Link verbringt, desto wertvoller dürfte er sein. Die Ladezeit des Inhalts wird dabei übrigens nicht gemessen. Das ist ein Mittel gegen Clickbait, da die Nutzer bei derartigen "Lock-Inhalten" schnell wieder zum Feed zurückkehren.

Diversity of Page Posts soll hingegen für eine Durchmischung des Feeds mit unterschiedlichen Inhalten sorgen. Diese Neuerungen werden in den kommenden Wochen verteilt, beides dürfte aber zunächst nur Mobile betreffen. Windows Phone, App, Facebook Windows Phone, App, Facebook Facebook
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:35 Uhr Joomla! 3: Das umfassende Training - Aktuell zu Joomla! 3.4
Joomla! 3: Das umfassende Training - Aktuell zu Joomla! 3.4
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
31,99
Blitzangebot-Preis
31,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 8

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

The Social Network im Preis-Check

Tipp einsenden