iPhone-Hack hat das FBI mindestens 1,3 Millionen Dollar gekostet

Apple, Iphone, iPhone 5S, iPhone 6S Bildquelle: Apple
Vor kurzem haben wir nach dem Motto "Außer Spesen nix gewesen" berichtet, dass das FBI Medienberichten zufolge auf dem iPhone des Todesschützen von San Bernandino keine verwertbaren Informationen gefunden habe. Nun gibt es eine offizielle Andeutung, wie hoch diese "Spesen" gewesen sind: Laut FBI-Direktor James Comey hat man mehr als 1,3 Millionen Dollar bezahlt.
Über Wochen beschäftigte das geschäftlich genutzte Smartphone von Syed Farook Apple, US-Ermittlungsbehörden und die Medien. Apple weigerte sich, dem FBI bei der Entsperrung des iOS-Geräts zu helfen, die US-Justiz hingegen wollte dadurch beweisen, dass der Todesschütze ein islamischer Terrorist war. Neutrale Beobachter hatten aber von Anfang an Zweifel, dass das FBI auf dem iPhone irgendetwas Brauchbares findet und meinte, dass diese Causa nicht als Präzedenzfall tauge.

Letztlich hat sich das FBI selbst der Sache angenommen und man konnte die Verschlüsselung des Geräts auch tatsächlich knacken. Das Wie und Wer sind zwar nach wie vor nicht bekannt, es war aber aller Wahrscheinlichkeit nach eine zugekaufte Lösung - zunächst war von einem israelischen Software-Forensik-Unternehmen und später von Freelance-Hackern die Rede.

"Sieben Jahre und vier Monate"

Nun ist aber zumindest wohl das ungefähre Wieviel bekannt: Wie NBC News berichtet, wurde nämlich FBI-Direktor James Comey gestern bei einer Sicherheitskonferenz in London gefragt, was man für den Hack bezahlt habe. Daraufhin sagte dieser: "Deutlich mehr als ich während des Rests meiner Amtszeit verdienen werde und das sind noch sieben Jahre und vier Monate."

Ein FBI-Direktor verdient etwa 180.000 im Jahr, multipliziert man das mit 7,3, dann erhält man mehr als 1,3 Millionen Dollar. Und das ist nur ein Mindestbetrag, laut Comeys Formulierung war es wesentlich mehr. Was man gefunden hat (und ob überhaupt), verriet Comey nicht, sagte aber: "Meiner Ansicht nach war es das wert."

Siehe auch: Außer Spesen nix gewesen - FBI findet nichts auf "Terror-iPhone" Apple, Iphone, iPhone 5S, iPhone 6S Apple, Iphone, iPhone 5S, iPhone 6S Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Original Amazon-Preis
627,36
Im Preisvergleich ab
502,00
Blitzangebot-Preis
503,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 124,16

Apple iPhone im Preisvergleich

Tipp einsenden