WWDC: Termin für Apple-Konferenz steht - Ticket nur bei Losglück

Apple, Wwdc, WWDC 2016 Bildquelle: Apple
Der Computerkonzern Apple hat nun endlich seine diesjährige Entwicklerkonferenz WWDC angekündigt. Nachdem erst der Sprachassistent Siri erste Hinweise auf den Termin gab, folgte nun auch die offizielle Bestätigung für den Zeitraum vom 13. bis 17. Juni.
Traditionell findet die Veranstaltung im Moscone Center in San Francisco statt. Das gilt in diesem Jahr aber nicht für die Keynote zum Start. Diese hat Apple in das Bill Graham Civic Auditorium verlegt, in dem deutlich mehr Menschen einen Platz finden. Hier werden dann wieder wie gewohnt die kommenden Versionen der Apple-Betriebssysteme OS X und iOS präsentiert.

Im Zentrum der Veranstaltung stehen dabei wie immer die Software-Plattformen des Unternehmens. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass die Keynote auch genutzt wird, um neue Hardware-Produkte zu präsentieren. Der Trend ging hier in den letzten Jahren aber zunehmend in Richtung eigener Events zu diesem Zweck.


Die WWDC stellt im Grunde eine Pflichtveranstaltung für alle Entwickler dar, deren Software-Produkte auf einer der Apple-Plattformen laufen. Durch die Entwicklung des Unternehmens sind dies in den letzten Jahren sehr viele Menschen geworden, so dass es keinen Sinn mehr hat, einen klassischen Ticket-Verkauf durchzuführen. Anrechte auf den Erwerb einer Eintrittskarte werden daher nur noch verlost.

Auch per Live-Stream

Trotzdem muss niemand befürchten, nicht über wichtige Entwicklungen informiert zu werden. Apple wird wieder dafür sorgen, dass die verschiedenen kleineren Events und Workshops per Stream übertragen werden. Registrierte Entwickler werden hier also zumindest online dabei sein können. Trotzdem ist ein Zugang vor Ort natürlich erstrebenswert, da man nur im Moscone Center persönlich mit den jeweils zuständigen Fachleuten von Apple ins Gespräch kommt.

Der Schwerpunkt der Sessions auf der WWDC wird wie zu erwarten auf der Programmierung mit Swift liegen. Aber auch viele andere Themen werden behandelt. Der Konzern vergibt außerdem 350 Stipendien-Tickets an Schüler und Studenten. Die Hälfte der Eintrittskarten ist dabei auch mit einer Übernahme der Reisekosten verbunden und soll Nachwuchs-Programmierern zu Gute kommen, die sich allein keine Reise nach San Francisco leisten können. Apple, Wwdc, WWDC 2016 Apple, Wwdc, WWDC 2016 Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden