HTC 10 vorgestellt: Top-Hardware, Top-Kameras, Top-Verkäufe?

UltraPixel-2-Technologie & Frontkamera mit optischem Bildstabilisator

Eines der wichtigsten Features des neuen HTC-Topmodells ist einmal mehr die Kamera. HTC verbaut hier jetzt wieder einen zumindest auf dem Datenblatt weniger hochauflösenden Kamera-Sensor, doch bei diesem kommt wieder die sogenannte UltraPixel-Technologie zum Einsatz, nun allerdings in Version 2. Die Pixel des rückwärtigen Sensors sind also mit 1,55 Mikrometern erheblich größer als sonst üblich, so dass sie mehr Licht einfangen sollen. Es ist übrigens der gleiche Kamerasensor wie bei den Nexus-Modellen 6P und 5X, allerdings mit OIS und besserer Optik.

Der mit optischem Bildstabilisator ausgerüstete Sensor ist 1/2.3" groß und besitzt eine Optik mit F/1.8-Blende sowie einer Brennweite von 26 Millimetern. Damit soll er trotz einer Auflösung von "nur" 12 Megapixeln bestens in der Lage sein, gute Fotos anzufertigen, die obendrein auch noch im RAW-Format gespeichert werden können. Bei Videos ist 4K-Auflösung kein Problem, wobei HTC vor allem darauf hinweist, dass sein Gerät 24-Bit-Audio aufzeichnen kann - ein Novum in der Smartphone-Welt. Slow-Motion-Aufnahmen sind hier bei 720p-Auflösung mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde möglich. HTC M10HTC 10 in Topaz Gold - auch Carbon Grey und Glacier Silver gibt es noch Auch die Frontkamerea wird beim HTC 10 in den Mittelpunkt gerückt, denn sie hat zwar "nur" fünf Megapixel Auflösung, nutzt aber ebenfalls einen UltraPixel-Sensor, auch wenn die Sensorpixel hier mit 1,34 Mikrometern etwas kleiner ausfallen. Dafür gibt es hier erstmals ebenfalls einen optischen Bildstabilisator, der mit einer F1/.8-Blende und 23 Millimeter Brennweite kombiniert wird. Einen Frontblitz gibt es zwar nicht, doch auch in Sachen Selbstporträts dürfte das HTC 10 mit der neuen Frontkamera bestens gerüstet sein.

BoomSound jetzt als "Hi-Fi Edition" - aber ohne Stereoton

Auch beim Audiosystem geht HTC einerseits altbekannte aber auch neue Wege. Zwar lässt die Optik des HTC 10 nicht vermuten, doch in der Tat sind wieder zwei Lautsprecher verbaut, die obendrein auch noch jeweils über einen eigenen Verstärker verfügen. Man nennt das Ganze HTC BoomSound Hi-Fi Edition, denn statt wie bisher Stereoton über zwei auf den Nutzer gerichtete Lautsprecher zu liefern, dient der Lautsprecher am oberen Ende des Geräts als Hochtöner, während der Lautsprecher im Rahmen am unteren Ende als eine Art Subwoofer funktioniert und somit für die tiefen Täne zuständig ist.

Mit entsprechenden Audioprofilen sowie Hi-Res Audio-Zertifizierung und drei hochwertigen Mikrofonen mit Geräuschunterdrückung soll das HTC 10 so einen optimalen Klang liefern - auch wenn von Stereo nun nicht mehr wirklich die Rede sein kann. Dolby Audio wird ebenfalls unterstützt. Ob das Ganze dann so gut wie versprochen funktioniert, muss sich allerdings erst noch zeigen, doch immerhin werden bereits ab Werk hochwertige Kopfhörer mitgeliefert, die ebenfalls Hi-Res-Audio unterstützen.

HTC M10HTC M10HTC M10HTC M10
HTC M10HTC M10HTC M10HTC M10

Gefunkt wird beim HTC 10 mittels Gigabit-WLAN mit Dual-Band-Support, NFC und Bluetooth 4.2 sowie via LTE Cat.9 mit maximalen Downstream-Geschwindigkeiten von 450 MBit/s. Es gibt einen einzelnen Nano-SIM-Kartenslot. Der Akku ist hier mit 3000mAh recht ordentlich dimensioniert und soll dank Quick Charge 3.0 mit dem 10-Watt-Netzteil innerhalb von 30 Minuten auf 50 Prozent seiner Kapazität geladen werden können.

Erstmals verpasst HTC nun auch seinem Flaggschiff-Smartphone einen USB Type-C-Anschluss, der sogar tatsächlich USB-3.1-fähig ist und somit nicht nur die Verwendung der neuen reversiblen Stecker sondern auch die versprochenen hohen Datenraten unterstützt. Das von HTC mitgelieferte Kabel ist allerdings "nur" ein USB-2.0-Kabel, weil man so möglichen Empfangsproblemen vorbeugen will. Der Akku soll letztlich eine Gesprächsdauer von stattlichen 27 Stunden und eine Standby-Zeit von bis zu 19 Tagen ermöglichen.

Das neue HTC One steckt wie erwähnt erneut in einem Unibody-Gehäuse aus Aluminium, das zwar weiterhin die Design-Sprache des taiwanischen Herstellers fortführt, aber durchaus auch neue Akzente setzt. So verschwinden die klassischen BoomSound-Lautsprecherbalken auf der Front ebenso wie das HTC-Logo und auf der Rückseite ist das Gerät zwar gewölbt, doch nun gibt es einen breiten Streifen am Rand, da dort das Gehäusematerial während der Fertigung so abgetragen wird, dass das HTC 10 einen ganz eigenen Look vorweisen kann.

Mit 161 Gramm ist das HTC 10 für ein 5,2-Zoll-Smartphone relativ schwer, was aber sicherlich unter anderem auf die Fertigung aus einem massiven Metallblock zurückzuführen ist. Mit neun Millimetern fällt es an seiner dicksten Stelle auch nicht gerade dünn aus, läuft aber zu den Seiten hin sehr Flach zu, so dass es am Rand nur noch rund drei Millimeter dick sein soll. In Deutschland startet das Gerät zunächst in den Farben Carbon Grey, Glacier Silver und Topaz Gold.

Als Betriebssystem läuft auf dem HTC 10 das aktuelle Android 6.0, welches einmal mehr den hauseigenen Aufsatz Sense spendiert bekommt. Die neue Version 8.0 wurde in Sachen Funktionalität vor allem im Kamerabereich etwas überarbeitet, so dass man dort nun einen leichteren Zugriff auf die diversen Funktionen bekommt. Neu sind auch die sogenannten Freestyle-Layouts, bei denen man sich mit Hilfe von sogenannten Stickern einen individuell mit Symbolen belegten Homescreen mit eigenen Beschriftungen zusammenstellen kann. Dabei werden die Sticker mit bestimmten Apps verknüpft, so dass die Funktionalität erhalten bleibt.

Das HTC 10 ist hierzulande ab Mai erhältlich und kann ab heute vorbestellt werden. Die offizielle Preisempfehlung liegt bei 699 Euro.

HTC One M10 HTC One M9
Display 5,2-Zoll, 2.560 x 1.440 Pixel, 564 PPI 5-Zoll, 1.920 x 1.080 Pixel, 441 PPI
Prozessor 2,2 GHz Qualcomm Snapdragon 820 Quad-Core 2 GHz Qualcomm Snapdragon 810 Octa-Core
Arbeitsspeicher 4 GB RAM 3 GB RAM
Datenspeicher 32 GB, erweiterbar um max. 2 TB 32 GB, erweiterbar um max. 128 GB
Kameras 12 MP (Rückseite),
5 Ultrapixel (Vorderseite)
20 MP (Rückseite),
4 Ultrapixel (Vorderseite)
Konnektivität Bluetooth 4.2, NFC, GPS, USB Type-C, DisplayPort
WLAN 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth 4.1, NFC, GPS,
WLAN 802.11 a/b/g/n/ac
Akku 3.000 mAh 2.840 mAh
Maße, Gewicht 145,9 x 71,9 x 9,0 mm 161 Gramm 144,6 x 69,7 x 9,6 mm, 158 Gramm
Betriebssystem Android 6.0.1 Marshmallow Android 5.0.2 Lollipop
Preis 699€ (UVP) 749€ (UVP)
Ab 367€ im Preisvergleich

Was sagt ihr zum neuen HTC 10? Werdet ihr vielleicht direkt zum Marktstart zuschlagen oder habt ihr schon ein Spitzenmodell eines anderen Herstellers ins Auge gefasst?

Samsung Galaxy S7 Huawei P9 Google Nexus 5X LG G5

Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Mehr zum Thema: HTC 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Tipp einsenden