Win10 Build 14316 bringt viele zur BUILD angekündigte neue Features

Windows 10, Redstone, Windows 10 Redstone, Build 14316 Bildquelle: Microsoft
Wie angekündigt beginnt Microsoft ab sofort mit dem Rollout einer neuen Windows 10 Build für das Anniversary Update aka Redstone. Die neue Build trägt die Versionsnummer 14316 und bringt die ersten zur Entwicklerkonferenz BUILD vorgestellten Neuerungen für Windows 10.
Das Update ist ab sofort für alle Windows Insider am PC im Fast Ring verfügbar. Die neue Vorab-Version für das für diesen Sommer angekündigte große Feature-Update enthält einige neue Funktionen, birgt aber auch einige bekannte Fehlerquellen, wie Microsoft in einem Blogpost für die neue Version offiziell mitteilt.

Windows 10 PC Build 14316Windows 10 PC Build 14316Windows 10 PC Build 14316Windows 10 PC Build 14316
Windows 10 PC Build 14316Windows 10 PC Build 14316Windows 10 PC Build 14316

Zu den Neuerungen gehören unter anderem und vielleicht auch als wichtigster neuer Punkt in der neuen Build die Einbindung von Ubuntu Bash. Ubuntu läuft somit nativ in Windows 10: Das neue Subsystem ermöglicht es, Ubuntu zu starten, ohne eine eigentliche Virtualisierung zu benötigen.
Windows 10 PC Build 14316Die Einbindung von Ubuntu Bash nativ in Windows 10 Windows 10 PC Build 14316Der neue OneNote Clipper für Microsoft Edge ist verfügbar. Dazu gibt es noch einige Updates für andere Edge-Erweiterungen

Windows Subsystem für Linux aktivieren

Die neue Option muss in den Grundeinstellungen aktiviert werden, Ubuntu Bash läuft nur im Entwickler-Modus. Dazu wird in den Einstellungen / Update und Sicherheit / die Option für Entwickler ausgewählt. Dort lässt sich in Build 14316 nun das "Windows Subsystem for Linux (Beta)" aktivieren. Anschließend lässt sich Bash über das Kommando-Tool (Eingabe "bash") installieren.

Mehr dazu: Open Source-Vorstoß: Microsoft baut Ubuntu nativ in Windows 10 ein
Windows 10 PC Build 14316Neue Emoji Windows 10 PC Build 14316Zusammengeführte Einstellungen für Stromspareinstellungen

Weitere Neuerungen:

  • Neue Cortana-Optionen, die geräteübergreifend laufen, dazu gehört auch der Austausch von Karten vom Smartphone zum PC.
  • Der neue OneNote Clipper für Microsoft Edge.
  • Neue Emoji - dazu gehören auch Personenabbildungen in verschiedenen Hautfarben.
  • Die neue Skype Universal App, zunächst für PC, für Mobile wurde die Veröffentlichung für eine spätere Build angekündigt.
  • Überarbeitetes Nutzer-Interface für System-Updates, inklusive "Active Hours"-Einstellung, die automatische Windows Updates zu vorwählbaren Zeiten verhindert.
  • Verbessertes Action Center.
  • Überarbeitete Personalisierung, zum Beispiel für den Dark Mode.
Habt ihr das neue Update bereits geladen? Teilt eure Erfahrungen dazu mit uns in den Kommentaren.

Mehr dazu: Bekannte Fehler: hier hakt es im neuen Windows Insider Build 14316

Windows 10 Anniversary Update:
Diese Neuerungen bringt Redstone
Windows 10, Redstone, Windows 10 Redstone, Build 14316 Windows 10, Redstone, Windows 10 Redstone, Build 14316 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden