iPhone SE Teardown: Wie ein alter Chevy mit neuem Corvette-Motor

Iphone, Logos, Rückseite Bildquelle: Kelvinsong (CC BY 3.0)
Die Experten von Chipworks haben sich Apples neues iPhone SE vorgenommen und dessen Innenleben einer genaueren Begutachtung unterzogen. Ihr Fazit: Für den Preis, den der Hersteller hier verlangt, bekommt man ein sehr gutes Gerät geboten.
"Einige hier haben es mit einem alten Chevy verglichen, der mit einer peppigen neuen Corvette-Maschine ausgerüstet wurde", hieß es. "Dieses neue iPhone bietet für einen attraktiven Preis eine Performance auf Flaggschiff-Niveau." Dies liegt im Grunde an der bekannten Tatsache, dass Apple hier den A9-Prozessor zum Einsatz bringt, der auch im iPhone 6S zu finden ist.

Bei dem Modell, das Chipworks auseinandergenommen hat, stammte dieser aus einem Werk des Auftragsfertigers TSMC. Ein Teil der Prozessoren dürfte aber auch von Samsung hergestellt werden. Entdeckt wurden weiterhin ein NFC-Chip, ein Mobilfunkmodem von Qualcomm und einige spezialisierte Schaltkreise für die Multimedia-Verarbeitung. Auf einen älteren Chip griff Apple beim Touchscreen-Controller zurück: Hier handelt es sich um das gleiche Modell wie beim iPhone 5S.

iPhone SE: Teardown von ChipworksiPhone SE: Teardown von ChipworksiPhone SE: Teardown von ChipworksiPhone SE: Teardown von Chipworks
iPhone SE: Teardown von ChipworksiPhone SE: Teardown von ChipworksiPhone SE: Teardown von ChipworksiPhone SE: Teardown von Chipworks

Es gab aber auch Dinge zu entdecken, die man bisher nicht von anderen iPhones kannte. Hierzu gehört ein Chip mit der Typenkennung 338S00170. Was dieser im Einzelnen tut ist noch unklar, doch deutet Einiges darauf hin, dass es sich um eine von Apple entwickelte Komponente handelt, deren Aufgabe im Energie-Management liegt.

Letztlich, und das war auch nicht anders zu erwarten, gibt es im iPhone SE quasi keine großen Innovationen, wie man es sonst von den Flaggschiffen kennt. Allerdings bescheinigen die Chipworks-Experten, dass Apple hier die richtigen Komponenten zusammengefügt hat, um ein erfolgreiches Produkt im Rennen zu haben. Es gebe genau die richtige Mischung aus Alt und Neu zu einem niedrigen Preis. Wie gut sich das Gerät letztlich real verkaufen wird, bleibt natürlich abzuwarten. Iphone, Logos, Rückseite Iphone, Logos, Rückseite Kelvinsong (CC BY 3.0)
Mehr zum Thema: iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren48
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
97,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 18% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden