Apple kopiert Microsoft und sorgt nebenbei für kleine Revolution

Usa, Sport, Baseball Bildquelle: Philpottm (GFDL)
Dem Computerkonzern Apple ist es gelungen, dem Marketing für Microsofts Surface Pro etwas Gleichwertiges entgegenzusetzen. Dafür musste das Unternehmen allerdings erst einmal althergebrachte Traditionen überwinden. Zukünftig arbeiten nun aber Baseball-Trainer mit iPads.
Seit einiger Zeit verfügt Microsoft nun schon über einen Exklusiv-Vertrag mit der National Football League (NFL). Laut diesem werden die Trainer-Teams der Football-Mannschaften aus der obersten Liga mit Surface pro-Systemen ausgestattet und dürfen für ihre Arbeit am Rand des Spielfelds auch nicht auf andere Hardware zurückgreifen.

Apple ist es nun gelungen, ein vergleichbares Abkommen mit der Major League Baseball (MLB) abzuschließen. Hier werden nun also zukünftig iPads prominent zu sehen sein, wenn die Kameras das Geschehen in der Trainer-Zone in Nahaufnahme einfangen. Das berichtete das Wall Street Journal. Der kalifornische Computerkonzern musste für diesen Vertragsabschluss aber nicht nur mit der Marketing-Abteilung der Liga verhandeln, sondern auch eine alte Tradition beseitigen. Denn bisher war der Einsatz von Elektronik am Spielfeldrand beim Baseball komplett untersagt.


Beim Football ist es schon lange so, dass die Trainer-Teams auf die besten Möglichkeiten zurückgreifen, während des Spiels Daten aufzubereiten und daraus jeweils Rückschlüsse für die eigene Taktik zu ziehen. Im Baseball mussten sich die Trainer bis heute allerdings weitgehend auf ihre Erfahrung und einen Block Papier beschränken. Und wenn ein Spieler den aktuellen Gegner vor einem Spielzug noch einmal in einem Video ansehen wollte, um sich auf dessen eigene Wurftechnik einzustellen, musste er kurz im Umkleideraum verschwinden.

Das ändert sich nun erstmals in der Geschichte der Liga. Zu verdanken ist das aber nicht ganz allein dem Verhandlungsgeschick von Apple. Laut MLB-Commissioner Rob Manfred hätten auch die Teams seit längerer Zeit gefordert, dass das Verbot von Notebooks, Tablets und Smartphones am Spielfeldrand zumindest gelockert wird.

Apple iPad Pro 9.7Apple iPad Pro 9.7Apple iPad Pro 9.7Apple iPad Pro 9.7

Nun werden die Teams also mit iPads ausgestattet, auf denen eine speziell entwickelte App namens "MLB Dugout" läuft. Diese stellt den Trainern diverse Statistiken und Videos zur Verfügung, die ihnen dabei helfen sollen, ihre taktischen Überlegungen dem aktuellen Spielverlauf anzupassen. Usa, Sport, Baseball Usa, Sport, Baseball Philpottm (GFDL)
Mehr zum Thema: iPad
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Preisvergleich Apple iPad

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden