Durchdrehen dank Windows 10 Redstone? Insider-Chef dämpft Hoffnung

Windows 10, Windows 10 Mobile, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 14291, Windows 10 Mobile Build 14291 Bildquelle: Microsoft
Nach einigen sehr enthusiastischen Äußerungen von Mitarbeitern des Entwickler-Teams hinter Windows 10 hat der Leiter von Microsofts Windows-Insider-Programm Gabriel Aul die Rolle der Spaßbremse übernommen - es gebe keinen Grund "völlig durchzudrehen".
Aul, der bei Microsoft als eine Art Sprachrohr der Entwickler von Windows 10 und gleichzeitig als Kontaktperson für die zahllosen freiwilligen Tester agiert, versuchte jüngst, die Hoffnungen rund um das in der ersten Jahreshälfte erwartete erste "Redstone"-Update für das neue Betriebssystem etwas zu dämpfen.

Windows 10 Build 14291Windows 10 Build 14291Windows 10 Build 14291Windows 10 Build 14291
Windows 10 Build 14291Windows 10 Build 14291Windows 10 Build 14291Windows 10 Build 14291

In einem Tweet an einen interessierten Tester (via Deskmodder/Dr.Windows), der nach der letzten internen Build fragte und wissen wollte, ob diese Features enthält, die bei den Nutzern zum "Freak Out" führen würden, äußerte sich Aul deutlich vorsichtiger als seine euphorischen Kollegen aus dem Windows Team. Er sei zwar nicht sicher, wer dies behauptet habe, doch aus der Äußerung sei inzwischen wohl mehr geworden, als gedacht war.

Siehe auch: Windows 10 Redstone-Features: "Ihr werdet alle völlig durchdrehen"

Ja, es werde einige "coole" Dinge geben, die mit dem Update Einzug halten, aber wahrscheinlich keine Gründe zum "Ausrasten", so der Chef des Insider-Programms. Zuvor hatte ein Entwickler aus dem Windows-Team angedeutet, dass man in den jüngsten Vorabversionen Neuerungen umgesetzt habe, die die Nutzer vor Begeisterung "ausrasten" lassen würden.

Die Frage nach der aktuellsten Build, die Microsoft intern bereits erprobt, ließ Aul zwar zunächst unbeantwortet, in einer anderen Twitter-Konversation ließ er aber durchblicken, dass er derzeit mit Windows 10 Build 14294 arbeitet, in der einige weitere Fehler beseitigt wurden. Ob diese als nächste Insider-Build auch öffentlich verteilt werden soll, ist derzeit natürlich noch unklar.

Dass Windows 10 "Redstone" durchaus einige sehr begrüßenswerte Änderungen mitbringen wird, war jüngst bereits mehrfach deutlich geworden. So hat Microsoft mit der letzten Insider-Preview die hauseigene Karten-App nach dem Ausstieg von HERE als Partner mit vielen Neuerungen aufgefrischt und es wurde bekannt, dass die Photos-App bald eine integrierte Gesichtserkennung und weitere Fähigkeiten spendiert bekommen soll.

Windows 10 Build 14291 für Insider
Die Neuerungen im Überblick
Windows 10, Windows 10 Mobile, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 14291, Windows 10 Mobile Build 14291 Windows 10, Windows 10 Mobile, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 14291, Windows 10 Mobile Build 14291 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren62
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:30 UhrDONZO IBK-03 faltbare UNIVERSAL mini Bluetooth Tastatur QWERTZ für iOS / Androwid / Windows
DONZO IBK-03 faltbare UNIVERSAL mini Bluetooth Tastatur QWERTZ für iOS / Androwid / Windows
Original Amazon-Preis
39,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
29,95
Ersparnis zu Amazon 0% oder 10
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden