Meizu PRO 6 Hardware geleakt: Details zur Technik des "Fast-iPhones"

Smartphone, Meizu, Meizu Pro 6 Bildquelle: Meizu
Das Meizu Pro 6 sorgte vor einigen Tagen für Aufregung, als ein Foto der Rückseite die Runde machte. So mancher dachte, es würde sich um das iPhone 7 handeln, bis ein Manager des Smartphone-Herstellers korrigierend einschritt. Jetzt rückt das Meizu-Smartphone selbst in den Vordergrund, denn nach diversen Spekulationen liegen erstmals umfangreiche Informationen zur Hardware vor.
Bis vor kurzem wurde noch überlegt: würde das Meizu Pro 6 wieder einen High-End-SoC von Samsung an Bord haben und vielleicht sogar den neuen Top-Chip aus dem Galaxy S7 mitbringen? Oder sollte doch eher der Snapdragon 820 zum Einsatz kommen, jener Qualcomm-Chip, der ebenfalls in einigen Varianten des S7 steckt? Die Frage lässt sich seit letzter Woche eindeutig beantworten: es wird der MediaTek Helio X25 verbaut. Meizu PRO 6So wird das Meizu PRO 6 letztlich aussehen Dies bestätigt nun auch ein Eintrag in der Datenbank von GFXBench, denn dort wird ausdrücklich der MediaTek MT6797T als Plattform genannt, bei dem es sich um den X25 handeln dürfte. Den Angaben zufolge arbeitet der 10-Kern-Prozessor mit unterschiedlich schnell getakteten Kernen, die jeweils maximal 2,0 beziehungsweise im Fall von zwei der verwendeten Cores sogar 2,5 Gigahertz Taktrate erreichen. Meizu PRO 6Meizu PRO 6 in der Datenbank von GFXBench

Siehe auch: Von wegen iPhone 7: Meizu-Manager nimmt 'Leak' Wind aus den Segeln

Außerdem hat der MediaTek-Chip eine Mali-T880-GPU mit an Bord. Dem Prozessor stehen je nach Variante des Meizu PRO 6 künftig drei oder gar vier Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung, während der interne Speicher eine Kapazität von 32 GB aufweisen soll. Dass eine Erweiterung mittels MicroSD-Kartenslot möglich sein wird, ist zwar wahrscheinlich aber nicht garantiert.

Meizu PRO 6Meizu PRO 6Meizu PRO 6Meizu PRO 6

Beim Display setzt der Hersteller einmal mehr auf eine Full-HD-Auflösung, wobei die Diagonale noch offen ist, denn die von GFXBench genannten 4,6 Zoll sind höchst unwahrscheinlich. Vermutlich wird stattdessen ein 5,0 oder 5,5 Zoll großes Panel zum Einsatz kommen. Über den chinesischen Mikroblogging-Dienst Weibo waren kürzlich erste Bilder an die Öffentlichkeit gelangt, die das Design des Meizu PRO 6 zeigen sollen.

Die Kameras das neuen High-End-Smartphones von Meizu arbeiten jeweils mit 20 bzw. 21 Megapixeln auf der Rückseit sowie mit fünf Megapixeln auf der Front. Hinten sind 4K-Videos möglich, während man sich auf der Front mit Full-HD-Qualität zufrieden geben muss.

Gigabit-WLAN, LTE, Bluetooth 4.x und GPS gehören ebenso zum Ausstattungsumfang. NFC ist bei dem in einem Metallgehäuse untergebrachten neuen Meizu PRO 6 offenbar nicht vorgesehen. Optisch wird das Gerät der Linie des Herstellers treu bleiben, wobei jedoch auf der Rückseite die Aussparungen für die Antennenabtrennung eine geschwungene Form haben sollen - was auch der Hauptgrund für die Spekulationen um das iPhone-Design war.

Meizu vertreibt seine Smartphones seit einigen Monaten auch in Deutschland, wobei Amazon als großer Partner den Verkauf übernimmt. Das Unternehmen aus Fernost versucht seit geraumer Zeit auch in westlichen Märkten Fuß zu fassen und bietet regelmäßig recht attraktive Geräte zu verträglichen Preisen an. Smartphone, Meizu, Meizu Pro 6 Smartphone, Meizu, Meizu Pro 6 Meizu
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
125,38
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Tipp einsenden