iPhone-Akku schlug mitten im Flug überm Pazifik Flammen

Flugzeug, LOT, Polish Airlines Bildquelle: LOT
Kleine Fehler in den inzwischen milliardenfach eingesetzten Lithium-Ionen-Akkus können bereits katastrophale Wirkungen verursachen. Erneut traf es gerade wieder ein iPhone - und diesmal ging dieses an äußerst ungünstiger Stelle und schlechtestmöglichen Zeitpunkt in Flammen auf.

Verbranntes iPhoneIm Flug Feuer gefangen
In den meisten Fällen kommt es bei den Akkus während der Ladevorgänge zu Komplikationen. Das kann dramatische Folgen haben, wenn das Gerät nachts neben dem schlafenden Nutzer liegt. Es geht aber noch schlimmer, wie ein Bericht des Lokalsenders Komo aus dem US-Bundesstaat Washington zeigt. Dabei geht es um das iPhone einer Studentin, die sich in ihren Frühjahrsferien auf den Weg nach Hawaii machte.

Etwa eine Stunde vor dem Erreichen der Inseln - als sich das mit 163 Passagieren besetzte Flugzeug irgendwo über dem Pazifischen Ozean befand, schossen auf einmal Flammen aus dem Gerät. "Als es losging, dachte ich, wir stürzen ab, weil auf einmal ein Feuer im Flugzeug ausgebrochen ist", erklärte die Besitzerin des Smartphones später. Rund 20 Zentimeter hohe Flammen seien aus dem Smartphone gekommen.

Aus lauter Schreck ließ die Frau das Gerät fallen und es fiel unter den Sitz eines anderen Fluggastes. Dadurch scheinen auch einige andere Dinge Feuer gefangen zu haben und eine Reihe von Menschen sprang auf, um von dem Feuer wegzukommen. Bei der Fluggesellschaft versuchte man, anhand des Vorfalls zu zeigen, wie gut die eigenen Crews auf solche Situationen vorbereitet sind. Das Feuer konnte demnach sehr schnell gelöscht werden.

Die Flugsicherheit hat eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet und konnte zumindest schon mal mitteilten, das keine Personen zu Schaden gekommen sind. Verschiedene Fluggesellschaften sind bereits dazu übergegangen, bestimmte Produkte, die bekanntermaßen mit Akkus schlechter Qualität vertrieben werden, von der Mitnahme auszuschließen. Bei Smartphones funktioniert dies allerdings wohl nicht, solange es nicht tatsächlich zu schwererwiegenden und häufigen Zwischenfällen kommt.

US-Behörde rät Hoverboard-Nutzern:
Feuerlöscher dabei haben!
Flugzeug, LOT, Polish Airlines Flugzeug, LOT, Polish Airlines LOT
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Fernseher
Fernseher
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
179,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 20,99

Apple iPhone im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden