CO2-Einsparungen in Redmond: Microsoft erhält US-Umweltpreis

Microsoft, Redmond, Campus, Headquarter Bildquelle: Getty Images / Microsoft Presse
Die US-Umweltbehörde EPA, jüngst besonders in die Medien gekommen durch ihr Engagement im VW-Abgasskandal, hat jetzt ihre jährlich ausgelobten Umweltpreise an Unternehmen verteilt. Die so genannten Climate Leadership Awards zeichnen Firmen aus, die bei der Vermeidung der CO2-Emmission vorbildlich sind.
Microsoft kann sich in diesem Jahr über eine solche Auszeichnung freuen, ebenso wie Mars, Cisco, Best Buy und Ingersoll Rand. Für Microsoft gibt es die Auszeichnung als einer der führenden Köpfe in Sachen Klimawandel für eine neu etablierte, interne Kohlenstoff-Gebühr, mit der sich der Konzern selbst verpflichtet hat, für die Ausstöße neue, saubere Energiequellen gegenzufinanzieren.

Microsoft Campus in RedmondMicrosoft Campus in RedmondMicrosoft Campus in RedmondMicrosoft Campus in Redmond
Microsoft Campus in RedmondMicrosoft Campus in RedmondMicrosoft Campus in RedmondMicrosoft Campus in Redmond

Über diese Bemühungen hat der Umweltbeauftragte Rob Bernard im "Green Blog" von Microsoft ein paar Einblicke gegeben. So wurden durch das neue Programm bisher rund 7,5 Millionen Tonnen CO2 eingespart, heißt es. Unter anderem wurde das erreicht, weil sich der Konzern auf die Nutzung von erneuerbaren Energien verlegt hat. Man hat so bisher über 10 Milliarden Kilowatt aus erneuerbaren Energien verwendet, schreibt Bernard, einen Zeitraum dafür nannte er allerdings nicht.

Unsere Campus-Reportage: Im Herzen von Microsoft


Microsofts Hauptquartier in Redmond mit über 125 einzelnen Gebäuden konnte durch neue Maßnahmen rund 2 Millionen US-Dollar Ausgaben für Energie jährlich einsparen; alle neuen Gebäude liegen zudem gut 20 Prozent unter dem Energiebedarf von Standard-Bürogebäuden.

Umweltschutz in den USA

Interessant auch: Apple taucht in der Liste der ausgezeichneten Unternehmen der EPA in diesem Jahr gar nicht auf, obwohl sich das Unternehmen nach außen hin immer so bemüht, den Umweltschutz großzuschreiben.

Bei den hochgerechneten Kohlenstoffdioxid-Emission pro Kopf in der Bevölkerung macht die USA dagegen noch immer allgemein einen schlechten Eindruck, das Land liegt an der Spitze der Umweltsünder gleich hinter China. Microsoft, Redmond, Campus, Headquarter Microsoft, Redmond, Campus, Headquarter Getty Images / Microsoft Presse
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:35 Uhr Geldbörse (Ultra Slim) aus weichem Leder Model: 5128 (sehr Flach
Geldbörse (Ultra Slim) aus weichem Leder Model: 5128 (sehr Flach
Original Amazon-Preis
39,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
29,90
Ersparnis zu Amazon 0% oder 10
Nur bei Amazon erhältlich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden