Neue Redstone Build 14279 im Fast Ring, bringt nochmals neue Features

Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Bildquelle: Neowin
Zum Start in das Wochenende hat Windows-Insider-Chef Gabe Aul noch schnell eine neue Redstone-Version für alle Fast-Ring-Nutzer des Windows 10 Insider Programms angekündigt. Die neue Build trägt die Nummer 14279 und wird ab sofort verteilt.
Im Windows-Blog listet Gabe Aul alle wissenswerten News zu der neuen Preview auf. Dazu gehört die Unterstützung für Cortana in einer Reihe weiterer Sprachen, wie Französisch für Kanada, Portugiesisch für Brasilien oder Spanisch für Mexico. Die Sprachassistenten selbst hat in der neuen Build ebenfalls dazugelernt. So kann Cortana ab sofort Erinnerungen speichern und Reminder erstellen. Das Ganze funktioniert auch ohne selbst ein Datum als termingebundene Erinnerung anzufügen oder als eine Art To-Do-Liste ohne Ablaufdatum. Aul nennt zwei Beispiele: "Erinnere mich das Buch XY zu lesen" und "Erinnere mich, das Auto zu waschen".

Windows 10 "Redstone"Windows Insider Build 14267Windows Insider Build 14267Windows Insider Build 14267

Sperr- und Anmeldebildschirm in neuer Build gleich

Andere Neuerungen betreffen das System selbst. So wurde das Hintergrundbild vom Sperr- und Anmeldebildschirm nun zusammengelegt, beide Male erscheint das gleiche Motiv. Außerdem gibt es laut dem Changelog noch das März-Update für die Xbox App (Beta) mit einem Gamerscore Leaderboard und einer neuen "Featured"-Sektion.

Mehr dazu: Windows Insider Build 14267 ist da: Redstone bekommt neue Funktionen

Build 14279 schraubt zudem an einigen Problemen, die die vorangegangenen Versionen der Windows 10 Previews zeigten. So hat man sich dem Problem angenommen, das Microsoft Edge und Cortana bei der Nutzung von Roaming-Profilen zum Abstürzen brachte. Cortana hatte außerdem bei einigen Nutzern Schwierigkeiten bei der korrekten Anzeige bereits erledigter Erinnerungen, auch das sollte nun besser laufen.

Behoben wurde außerdem noch ein Fehler mit Copy&Paste von Desktop-Elementen, die erst nach einem manuellen Update sichtbar wurden. Auch das Problem mit Bluescreens beim Versuch bestimmte Treiber via Windows Update zu laden wurde gefixt.

Achtung Probleme!

Besitzer eines Surface Pro 3, 4 oder des Surface Book sollten vorerst besser einen weiten Bogen um die neue Build machen. Microsoft warnt vor einem bekannten Fehler, der bei den genannten Geräten zum Einfrieren bei der Nutzung führen kann, sodass sich die Geräte aufhängen.

Habt ihr die neue Build schon im Fast Ring erhalten? Teilt eure ersten Eindrücke mit uns in den Kommentaren. Und vielen Dank an die Tippgeber!

Download
Windows Insider: Ninja-Monkey-Wallpaper
Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Redstone, Windows Redstone, Windows Codename Redstone Neowin
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:30 UhrMpow 3 in 1 Clip-On 180 Grad Fischauge Fisheye Supreme
Mpow 3 in 1 Clip-On 180 Grad Fischauge Fisheye Supreme
Original Amazon-Preis
12,49
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
10,29
Ersparnis zu Amazon 0% oder 2,20
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden