Günstige VR-Lösung: Google arbeitet an zweiter Cardboard-Version

Google, Virtual Reality, VR, Project Cardboard Bildquelle: Google
Beim Trend-Thema Virtual Reality hat sich zuletzt etwas Ernüchterung breit gemacht, denn die Headsets sind wesentlich teurer als gedacht oder erhofft. Das ist jedenfalls der Fall, wenn man Oculus Rift als Maßstab nimmt. Damit wird Googles simple Pappkarton-Lösung Cardboard immer interessanter, der Suchmaschinenriese soll auch schon Version Nummer 2 vorbereiten.

Die Zukunft hat ihren Preis

Virtual Reality ist aufregend, zukunftsträchtig, aber auch alles andere als günstig. Das ist zumindest die Erkenntnis, die man nach der Enthüllung des Oculus Rift-Preises ziehen kann und muss. 699 Euro exklusive Versand kostet das Headset in Deutschland, dazu kommt noch die Notwendigkeit nach einem ausreichend starken Rechner.

Google Cardboard kostet einen Bruchteil davon, da man hierfür im Wesentlichen nur sein eigenes Smartphone, zwei Linsen und ein bisschen Pappe benötigt. Das ist technisch Oculus Rift und Co. zwar unterlegen, kostet aber auch einen Bruchteil davon. Dennoch sieht Google Luft nach oben und arbeitet laut einem Bericht der Financial Times (FT) an einem Nachfolger. Google: Project CardboardGoogle Cardboard in Einzelteilen, dazu kommt noch das Smartphone Cardboard 2 soll vor allem den namensgebenden Pappkarton hinter sich lassen und auf ein Plastik-Gehäuse setzen, dazu kommen verbesserte Sensoren und Linsen. Damit klingt Cardboard-Version Nummer 2 ganz ähnlich wie Samsungs Gear VR, diese Lösung verkaufen die Koreaner für knapp 100 Euro.

Android VR

Der Unterschied zu Gear VR soll im Fall von Google aber natürlich sein, dass wesentlich mehr Smartphone-Modelle unterstützt werden sollen. Außerdem will der Android-Hersteller auch Betriebssystem-seitig Verbesserungen durchführen und eine überarbeitete VR-Software (als Teil des OS) anbieten. Bereits vor knapp einem Jahr gab es Berichte, dass Google eine VR-Ausgabe von Android plant.

Offiziell äußert sich Google dazu nicht, CEO Sundar Pichai hat aber jüngst angedeutet, dass Cardboard nur der erste Schritt war und man bereits 2016 in dieser Hinsicht "viel mehr" von Google und seinen Partnern sehen wird.

Google, Virtual Reality, VR, Project Cardboard Google, Virtual Reality, VR, Project Cardboard Google
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:50 Uhr AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
30,39
Ersparnis zu Amazon 22% oder 8,60
Nur bei Amazon erhältlich

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden