Google Chrome bereitet sich auf Umstellung auf Material Design vor

Material Design, Google Android L, Google Material Design Bildquelle: Google
Die in Mountain View dominierende bzw. forcierte Gestaltungssprache ist das Material Design, dieses wurde für das mobile Betriebssystem und die dazugehörigen Apps bereits flächendeckend umgesetzt. In Sachen Desktop, allen voran dem Browser Chrome sowie Chrome OS, hinkt man dagegen hinterher, doch nun kommt Google dem Relaunch näher.
Das Material Design, das Google seinerzeit mit Android 5.0 (Lollipop) eingeführt hat, ist längst ein vertrauter Teil von Android und die meisten haben die "flache" wie farbenfrohe Optik akzeptiert bzw. sich damit abgefunden. Auf dem Desktop hat sie sich aber bisher noch nicht gezeigt. Wann Google beginnen wird, Chrome (Browser und Betriebssystem) in diese Richtung umzustellen, ist offiziell bisher nicht bekannt.

Allerdings kann man aktuell in den Chromium-Entwickler-Foren einige Hinweise entdecken, dass es wohl mit Version 50 losgehen wird, wie The Next Web herausgefunden hat. Die derzeitige aktuellste stabile Chrome-Version ist jene mit der Nummer 48. Und auch dort kann man die ersten Spuren von Material Design finden und teils auch aktivieren.

Google Chrome im Material DesignGoogle Chrome im Material DesignGoogle Chrome im Material DesignGoogle Chrome im Material Design

Experimentell

Die überarbeitete Optik lässt sich über chrome://flags in der Such- bzw. Adressleiste "Omnibox" einschalten. Die Änderungen sind aber noch hochgradig "experimentell" und sollten entsprechend mit Vorsicht genossen werden. Wenn man die Übersicht der Flags einmal offen hat, kann man schlichtweg nach "Material" suchen und die jeweiligen Punkte von "Non-Material" auf "Material" umstellen.

Die Material-Elemente sind noch nicht vollständig und auch nicht 100-prozentig funktionsfähig, man sollte sich aber generell kein Aha-Erlebnis wie bei Android erwarten. Die Änderungen sind sichtbar, aber nicht so spektakulär wie beim mobilen Betriebssystem.

Andere Material-Änderungen wie der neu gestaltete Inkognito-Bildschirm lassen sich noch nicht aktivieren, können aber über Design-Spezifikationen in einem Beitrag auf Google Code eingesehen werden.

Download
Chrome 48 - Webbrowser von Google
Material Design, Google Android L, Google Material Design Material Design, Google Android L, Google Material Design Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr HP Spectre x360 (13-4108ng) 33,8 cm (13,3 Zoll / QHD IPS) Convertible Notebook (360° Laptop, Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, Windows 10)
HP Spectre x360 (13-4108ng) 33,8 cm (13,3 Zoll / QHD IPS) Convertible Notebook (360° Laptop, Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, Windows 10)
Original Amazon-Preis
1.349
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
1.149
Ersparnis zu Amazon 15% oder 200
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden