Das Tor Projekt sammelt über $200.000 per Crowdfunding ein

Sicherheitslücke, Fehler, Bug, Tor, Anonymisierung Bildquelle: Tor
Über 5.000 Personen haben sich an der ersten Crowdfunding-Kampagne des Tor Projekts beteiligt. Im November hatten die Initiatoren des Tor Projekts eine Kampagne gestartet, um sich unabhängiger von der staatliche Unterstützung zu machen, die sie jedes Jahr erhalten.
Die Kampagne ist nach rund sechs Wochen nun mit großem Erfolg beendet worden. Über 200.000 US-Dollar wurden gespendet, um dem Anonymisierungs-Dienst finanziell unter die Arme zu greifen. In Finanznöten ist Tor dabei überhaupt nicht - rund 75 Prozent der 2014 immerhin 2,5 Millionen US-Dollar Einnahmen stammen allerdings von einem Finanzier - von der US-Regierung. Man hat also im Prinzip genügend Geld zur Verfügung, will sich aber stärker von den Regierungsgeldern unabhängig machen. Bisher hat der Plan auch ganz gut geklappt. 2013 stammten noch rund 90 Prozent der Einnahmen aus staatlichen Quellen.

Tor BrowserTor BrowserTor BrowserTor Browser

Dabei ist die staatliche Unterstützung "historisch" bedingt. Tor war zunächst als ein Projekt der US Navy gestartet wurden und erhielt Geld von DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency), einer Behörde innerhalb des Verteidigungsministeriums der Vereinigten Staaten.

Neue Datenschutz-Tools

Nun will man sich immer weiter aus der Abhängigkeit eines Großsponors lösen. Das Geld aus der Crowdfunding-Kampagne soll flexibel eingesetzt werden.

"Wir wussten, dass wir unsere Finanzierungsquellen diversifizieren wollten; Crowdfunding gibt uns die Flexibilität zu tun, was wir für am wichtigsten halten und wann wir es wollen. Es ermöglicht uns, die Entwicklung von leistungsfähigen neuen Datenschutz-Tools zu finanzieren. Oder diejenigen, die wir bereits haben, stärker und widerstandsfähiger zu machen. Oder für die Bezahlung für Dinge, die wir brauchen, wie die Finanzierung eines Helpdesk oder einer arabischen Version von unserer Website."

Die Crowdfunding-Kampagne ist nun ausgelaufen. Ob noch einmal etwas ähnliches gestartet werden soll, ist nicht bekannt. Unterstützen kann Jeder das Tor Projekt aber weiterhin jederzeit mit einmaligen oder monatlichen Spenden über die eigens dafür eingerichtete Sonderseite.

Siehe auch: Sicherer anonym surfen: Tor Projekt öffnet Bug Bounty-Programm

Download
Tor Browser-Paket 5.0.6 - Anonym im Web surfen
Sicherheitslücke, Fehler, Bug, Tor, Anonymisierung Sicherheitslücke, Fehler, Bug, Tor, Anonymisierung Tor
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden