"Offenes Geheimnis": Tesla-Chef spricht über Apples Auto-Projekt

Apple, Mercedes Benz, Carplay Bildquelle: Daimler
Schon seit Längerem gibt es Berichte darüber, dass Apple unter dem Codenamen "Titan" an einem eigenen elektrischen Auto arbeitet. Jetzt hat Elon Musk, Chef des Elektro-Autobauers Tesla sich zu der potenziellen Konkurrenz geäußert: Das Projekt sei ein "offenes Geheimnis".

Klare Sache für Musk

Fans und Beobachter der Technologie-Branche sind es gewohnt, dass erste Leaks und kleine Informationshappen zu Zukunftsprojekten von Unternehmen schon Jahre vor einer möglichen Markteinführung an die Öffentlichkeit geraten. Im Fall von Apple gibt es neben den alljährlichen Berichten zu Änderungen an Produkten wie dem iPhone und der Apple Watch seit einiger Zeit starke Hinweise darauf, dass der Konzern den Einstieg in die Elektro-Autobranche planen könnte. Wie Elon Musk jetzt in einem Interview mit BBC News erklärte, sei das Projekt in der Branche ein "offenes Geheimnis".

Tesla STesla STesla STesla S
Tesla STesla STesla STesla S

Wie der Chef des viel gelobten Elektro-Autokonzerns Tesla erläutert, sei es eben nur sehr schwer zu verbergen, wenn für ein Projekt "über tausend Entwickler angeheuert werden". Musk ist sich sicher, dass Apple mit diesem starken Team ein "ansprechendes" Auto entwickeln wird. In den neuen Ambitionen des IT-Konzerns sieht der Tesla-Chef aber keine Bedrohung für sein eigenes Unternehmen: "Tesla wird weiter danach streben, die verlockendsten elektrischen Autos zu bauen", so Musk. Er freue sich vielmehr, dass Apple mit seinem Projekt die ganze Branche vergrößern werde.

Die Hinweise verdichten sich

Auch wenn eine offizielle Bestätigung durch Apple noch aussteht und auch vorerst nicht zu erwarten ist, verdichten sich die Hinweise rund um das Elektro-Autoprojekt "Titan" immer mehr. Nachdem wir im letzten September unter der Überschrift "Apples elektrisches Auto könnte (ab) 2019 auf den Markt kommen" schon über den angeblich anvisierten Termin für den Marktstart berichten konnten, hat Apple jüngst selbst dafür gesorgt, dass zumindest das starke Interesse des Konzerns an der Autobranche wieder einmal ganz öffentlich bekannt wird.

Wie vor wenigen Tagen MacRumors berichtete, hat Apple vor Kurzem drei Domains registriert, die alle im Zusammenhang mit Autos stehen. Der Konzern hatte sich demnach die Adressen apple.car, apple.cars und apple.auto im Dezember 2015 gesichert, diese bisher aber noch nicht aktiviert. Natürlich darf hier aber nicht ausgeschlossen werden, dass Apple unter den Adressen einfach nur Inhalte rund um sein Auto-Bordsystem CarPlay hosten will. Apple, Mercedes Benz, Carplay Apple, Mercedes Benz, Carplay Daimler
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 UhrSony MDR-100ABN High-Resolution Kopfhörer (Noise Cancelling, kabellos, Bluetooth, 20 Stunden Akku)
Sony MDR-100ABN High-Resolution Kopfhörer (Noise Cancelling, kabellos, Bluetooth, 20 Stunden Akku)
Original Amazon-Preis
299,00
Im Preisvergleich ab
289,85
Blitzangebot-Preis
259,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 40

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden