Microsoft Remote Desktop: Jetzt als Universal-App mit Continuum

Windows 10 Mobile, Preview, Universal App, Remote Desktop Bildquelle: Microsoft
Der Software-Konzern Microsoft macht den Übergang zwischen den verschiedenen Hardware-Plattformen, mit denen ein Nutzer arbeitet, nun noch etwas glatter: Die neueste Preview-Version der Remote Desktop-Anwendung steht jetzt als Universal-App zur Verfügung und unterstützt auch Smartphones.
Dies bedeutet bekanntermaßen, dass Microsoft jetzt eine Anwendung anbietet, die auf verschiedenen Windows 10-Geräten laufen kann und ihr Aussehen automatisch an die jeweilige Umgebung anpasst - so, dass die Oberfläche beispielsweise entweder auf das große Display des PCs oder den kleinen Bildschirm eines Mobiltelefons angepasst ist.

Microsoft Remote Desktop PreviewMicrosoft Remote Desktop PreviewMicrosoft Remote Desktop PreviewMicrosoft Remote Desktop Preview
Microsoft Remote Desktop PreviewMicrosoft Remote Desktop PreviewMicrosoft Remote Desktop PreviewMicrosoft Remote Desktop Preview

Wie das Unternehmen mitteilte, kann die neueste Preview-Fassung also beispielsweise auf den neuen Smartphones Lumia 950 und 950 XL installiert werden. Die Benutzeroberfläche wechselt dann in einen Hochformat-Modus. Ansonsten habe man darauf geachtet, die Navigation in der App sehr ähnlich zum PC zu gestalten, so dass Nutzer von Remote Desktop nicht auf nennenswerte Hindernisse stoßen dürften.

Mit der neuen Version wurde aber nicht nur der Support für Windows 10 Mobile umgesetzt. Die Anwendung arbeitet den Programmierern zufolge auch mit dem Continuum-Feature zusammen. Dies bedeutet, dass der Anwender sein Smartphone mit einem großen Display verbinden kann und auf diesem dann nicht nur eine Desktop-Umgebung angezeigt bekommt - er kann auch direkt die gewohnte Oberfläche des heimischen PCs auf den Bildschirm holen und so quasi überall auf der Welt so weiterarbeiten, als ob er zu Hause am Rechner sitzen würde. Zumindest in der Theorie - in der Praxis muss natürlich eine entsprechende Internet-Anbindung vorhanden sein und über diese wird die Nutzung dann trotzdem nicht ganz so flüssig verlaufen wie bei einem direkten Zugriff.

Wird der PC-Bildschirm unter Verzicht auf eine Continuum-Konfiguration direkt auf das Mobilgerät geholt, wechselt das Gerät komplett in das Querformat - was im Grunde auch am sinnvollsten ist, da die meisten Desktop-Anwendungen darauf optimiert sind. Allerdings will Microsoft in kommenden Versionen von Remote Desktop auch einen Fernzugriff im Hochformat ermöglichen. Der umgekehrte Weg - also das Smartphone-Display auf den Rechner holen - funktioniert aktuell noch nicht.

Microsoft Remote Desktop Preview
Download im Windows Store

Windows 10 Mobile, Preview, Universal App, Remote Desktop Windows 10 Mobile, Preview, Universal App, Remote Desktop Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Logitech Wireless Desktop MK710 (QWERTZ, deutsches Tastaturlayout)
Original Amazon-Preis
74,98
Im Preisvergleich ab
68,96
Blitzangebot-Preis
59,90
Ersparnis zu Amazon 20% oder 15,08

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden