Telekom startet jetzt auch Voice over LTE - viele bleiben draußen

Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast Bildquelle: Telefonica
Die Deutsche Telekom holt jetzt auch die Nutzer der Sprachtelefonie in ihrem Mobilfunknetz auf die LTE-Infastruktur. Wie das Unternehmen mitteilte, werden Telefonate zwischen Nutzern, die die Voraussetzungen erfüllen, jetzt über Voice over LTE abgewickelt.
Das hat für die Anwender verschiedene Vorteile. Spürbar wird die Umstellung beispielsweise in einer höheren Qualität der Sprachübertragung. Denn als Übertragungsprotokoll wird hier standardmäßig auf HD Voice gesetzt. Außerdem soll auch der Aufbau der Verbindungen schneller zustandekommen, hieß es.

Einen Nebeneffekt der Umstellung werden hingegen Nutzer sehr deutlich zu spüren bekommen, die ihr Smartphone intensiv für Datenübertragungen verwenden - sei es vom Gerät selbst oder auch unterwegs zur Netzanbindung eines weiteren Gerätes wie eines Notebooks oder Tablets. Gerade in letzteren Fällen machte sich zuweilen Frust breit, wenn ein Download oder eine andere längere Verbindung zusammenbrach, weil im unpassenden Moment ein Anruf einging.

Das lag daran, dass die Geräte dann aus dem LTE-Netz herausgingen und beispielsweise auf GSM umschalteten, wo keine parallele Daten- und Sprachübertragung möglich ist. Nun aber können beide Kanäle parallel bedient werden, da Voice over LTE ja quasi nur eine VoIP-Datenverbindung unter anderen Kanälen ist. So ist es nun auch problemlos möglich, während eines Telefonates schnell eine wichtige Information im Netz nachzuschlagen. Neben den wegfallenden Unterbrechungen ist der nun ausbleibende Wechsel auf eine frühere Technologie außerdem hinsichtlich des Energieverbrauchs vorteilhaft, so dass der Akku länger durchhält.

In der Praxis nur für wenige Nutzer

Zum Start beschränkt sich die Verfügbarkeit von Voice over LTE allerdings auf Telekom-Kunden mit einem Laufzeitvertrag. Beide Gesprächspartner brauchen außerdem ein Endgerät, das zu der Technik kompatibel ist. Unterstützt werden laut der Telekom die Android-Smartphones Samsung Galaxy S5, S6 und S6 Edge und die Sony Xperia-Serien Z3 und Z5. Hinzu kommen Microsofts neue Lumias 950 und 950 XL. HD Voice-Verbindungen kommen außerdem zum Einsatz, wenn der Gesprächspartner einen IP-Festnetzanschluss der Telekom nutzt.

iPhones sind noch nicht dabei, wofür noch kein Grund angegeben wurde. Apple hatte vor einiger Zeit Voice over LTE schon einmal eigenmächtig auch bei Telekom-Nutzern aktiviert, was der Netzbetreiber dann aber rückgängig machte. Die Telekom ist mit der Umstellung außerdem etwas spät dran. Vodafone und O2 haben Voice over LTE schon vor einiger Zeit gestartet.

MagentaMobil
Deutsche Telekom: Aktuelle Smartphone-Tarife
Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast Telefonica
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Tipp einsenden