Rockchip RK3399: Details zur Hexacore-CPU für Windows 10 Mobile Tablets

Tablet, Windows 10 Mobile, Prozessor, Cpu, Hexacore, Rockchip, RK3288, RK3399, Rockchip RK3399, Pipo U8T Bildquelle: Rockchip
Der chinesische Chiphersteller Rockchip ist schon lange als Lieferant von günstigen Prozessoren für Set-Top-Boxen, TV-Boxen und Tablets bekannt. Mit dem Rockchip RK3399 hält nun ein neuer Hexacore-SoC Einzug, der künftig nicht nur in Verbindung mit Android und Linux verwendet werden soll, sondern auch in Geräten mit Windows 10 Mobile.
Während der CES 2016 zeigte Rockchip lange nach ersten Gerüchten rund um entsprechende Pläne und ersten Hinweisen in Form eines Foto-Leaks anlässlich der Computex 2015 nun erste Details zum neuen Rockchip RK3399 Hexacore-SoC, der neben dem altbekannten Rockchip RK3288 Quadcore-Prozessor auch in Tablets mit Windows 10 Mobile eingesetzt werden soll.
Rockchip RK3399Rockchip RK3399 - Bald auch in Tablets mit Windows 10 Mobile Rockchip RK3399Pipo U8T Tablet mit Windows 10 Mobile - und Rockchip RK3288
Geräte mit dem neuen Chip waren nicht zu sehen, doch man verteilte bereits bereitwillig ein Spec-Sheet, das ausführlichere Details zu dem neuen sechskernigen Prozessor verriet. Der RK3399 soll die Nachfolge des RK3288 antreten, der mit seinen ARM Cortex-A17-Kernen unter anderem in einigen Chromebooks und Chrome-Sticks von ASUS, Hisense und Haier verwendet wird. Anders als der Vorgänger wird der neue RK3399 jedoch ein ARM BIG.little-Design einsetzen.
Rockchip RK3399Aktuelles CPU-Lineup von Rockchip - inklusive RK3399
Konkret handelt es sich laut dem WinFuture.de vorliegenden Spec-Sheet zufolge um einen weiterhin im 28-Nanometer-Maßstab gefertigten SoC, der vier ARM Cortex-A53-Kerne an Bord hat, denen zwei High-End ARM Cortex-A72-Kerne zur Seite stehen. Während die A53-Kerne mit ihren vermutlich bis zu 1,5 Gigahertz sparsam arbeiten und so für weniger anspruchsvolle Aufgaben vollkommen ausreichen, sollen die beiden neuen A72-Cores bei Bedarf mit Taktraten von bis zu zwei Gigahertz mit deutlich mehr Leistung aufwarten können.

Neben den sechs ARM-Kernen ist auch noch eine Mali-T864-Grafikeinheit mit enthalten, zu deren Taktrate allerdings noch keine Details zu erfahren waren. Vermutlich handelt es sich um eine vierkernige Variante der neuen Mali-T860-GPU. Das Spec-Sheet von Rockchip verspricht unter anderem, dass die GPU HMDI-2.0-Support bieten wird, während die Videowiedergabe in 4K- und 2K-Auflösungen mit 10 Bit Farbtiefe per H.265 bei 60 Hertz mit Bitraten von bis zu 200 Mbit/s möglich sein soll. Außerdem ist ein Video-Encoder für Aufkösungen bis zu Full HD enthalten.

Während Rockchip beim RK3399 auch einen Ethernet-Controller für bis zu Gigabit-Geschwindigkeit spendiert, wird die Audiowiedergabe bei den mit dem neuen SoC ausgerüsteten Geräten mittels eines externen Zusatz-Prozessors realisiert. Direkt integriert ist nun jedoch auch endlich ein Dual-USB-3.0-Controller inklusive der Möglichkeit zur Nutzung von USB Type-C.

Wann die ersten Geräte mit dem neuen Hexacore-SoC aus China in Verbindung mit Windows 10 Mobile zu sehen sein werden, ist aktuell noch offen. Immerhin sprach man bei der CES 2016 bereits vollmundig davon, dass Microsofts mobiles Betriebssystem auf jeden Fall unterstützt werden soll. Vermutlich werden im Zuge des Mobile World Congress 2016 Ende Februar bzw. spätestens zur Computex 2016 im Juni entsprechende Hardware-Produkte zu sehen sein. Tablet, Windows 10 Mobile, Prozessor, Cpu, Hexacore, Rockchip, RK3288, RK3399, Rockchip RK3399, Pipo U8T Tablet, Windows 10 Mobile, Prozessor, Cpu, Hexacore, Rockchip, RK3288, RK3399, Rockchip RK3399, Pipo U8T Rockchip
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:05 Uhr ABUS Bremsscheibenschloss
ABUS Bremsscheibenschloss
Original Amazon-Preis
111,28
Im Preisvergleich ab
111,28
Blitzangebot-Preis
82,61
Ersparnis zu Amazon 26% oder 28,67

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

Tipp einsenden