Streaming-Gigant: Netflix startet schlagartig in 130 neuen Ländern

Streaming, Interface, Netflix, Ui, Benutzeroberfläche, Streamingportal Bildquelle: Netflix/The Verge
Der Streaming-Anbieter Netflix kann sich nun endgültig auf die Fahnen schreiben, ein global agierendes Netzwerk zu sein. Denn auf der CES hat der Konzern bekannt gegeben, dass man ab sofort in 190 Ländern weltweit regulär verfügbar ist und sein Angebot auf 130 Länder erweitert hat, darunter Massenmärkte wie Russland und Indien.

"Geburt eines globalen TV-Netzwerks"

Bei der Ankündigung im Rahmen der Consumer Electronics Show in Las Vegas sagte Netflix-Chef Reed Hastings, dass man gerade "die Geburt eines neuen globalen TV-Netzwerks erleben" könne. "Mit diesem Launch können Konsumenten auf der ganzen Welt - von Singapur bis St. Petersburg, von San Francisco bis Sao Paulo - TV-Serien und Filme gleichzeitig genießen, ganz ohne warten zu müssen." NetflixNetflix ist nun praktisch lückenlos verfügbar, größte Ausnahme ist China Der Netflix-CEO weiter: "Mit Hilfe des Internets geben wir den Konsumenten die Macht in die Hände, Inhalte zu sehen, wann, wo und auf welchem Gerät auch immer sie wollen." Und die Liste der Länder, in denen Netflix verfügbar ist, kann man nur als beeindruckend bezeichnen. Auf der Übersicht dominiert das "Verfügbar"-Rot, es sind nur einige wenige graue Flächen erkennbar: Syrien, Nordkorea und die Halbinsel Krim sowie China.


Bei China verhindert zweifellos die restriktive Zensur bzw. die für einen offiziellen Betrieb erforderliche Regierungserlaubnis einen Marktstart, das Unternehmen sagt aber, dass man "Optionen auslotet", wie man das dennoch ermöglichen könnte. Per se nicht in Frage kommen derzeit indes Syrien, Nordkorea und die Krim, da gegen diese Länder und Regionen offizielle und strikte Sanktionen seitens der US-Regierung verhängt sind, diesen muss sich das US-Unternehmen Netflix auch beugen.

Das Verwalten der Inhalte in den unterschiedlichen Ländern ist sicherlich eine Riesenaufgabe, rechtlich sowie inhaltlich. Zu den 17 bereits verfügbaren Sprachen hat man aktuell Arabisch, Koreanisch und vereinfachtes und traditionelles Chinesisch hinzugefügt, in den meisten neuen Ländern steht das Netflix-Angebot in Englisch zur Verfügung. Streaming, Interface, Netflix, Ui, Benutzeroberfläche, Streamingportal Streaming, Interface, Netflix, Ui, Benutzeroberfläche, Streamingportal Netflix/The Verge
Mehr zum Thema: Netflix
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden