Apple schlägt deutsche Urheberabgabe auf iPhone- und iPad-Preis auf

Apple, Iphone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S Bildquelle: Apple
Apple hat in Deutschland die Preise für alle aktuell direkt verkauften iPhone- und iPad-Modelle zum Jahresbeginn erhöht. Jedes bei Apple verfügbare iPhone kostet nun vor Steuer 5 Euro mehr als noch Silvester, jedes iPad 7 Euro mehr.
Damit schlägt der US-Konzern hierzulande die neue Urheberabgabe 1:1 auf die Kundenpreise drauf. Andere Branchengrößen wie Microsoft oder Samsung haben die Preissteigerung (bislang) nicht an die Kunden weitergegeben. Erst Anfang Dezember hatte der Branchenverband Bitkom mitgeteilt, dass man eine Einigung in Sachen pauschale Urheberabgabe für Smartphone und Tablets gefunden hatte. Hersteller und Importeure zahlen demnach 6,25 Euro pro Smartphone beziehungsweise Handy und 8,75 Euro pro Tablet, hieß es in einer Pressemeldung des Verbands. Für Bitkom-Mitglieder gelten reduzierte Sätze in Höhe von 5 Euro für Mobiltelefone und 7 Euro für Tablets. Ursprünglich hatten die Verwertungsgesellschaften bis zu 36 Euro für Mobiltelefone und 15 Euro für Tablets gefordert.

Apple iPhone 6S & iPhone 6S PlusApple iPhone 6S & iPhone 6S PlusApple iPhone 6S & iPhone 6S PlusApple iPhone 6S & iPhone 6S Plus

Pauschalabgabe

Weiter heißt es in dem Bericht der Bitköm: "Mit den urheberrechtlichen Abgaben soll das legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten wie Musik, Film, Foto oder Text für den privaten Gebrauch abgegolten werden. Die Pauschalabgaben werden auf Geräte wie Computer, MP3-Player, Kopierer, Drucker etc. sowie auf Speichermedien wie USB-Sticks und CD-Rohlinge fällig. Hersteller und Importeure sind verpflichtet, die Abgaben einzupreisen und damit Verbrauchern indirekt das private Kopieren in Rechnung zu stellen."

Krumme Preise

Somit ergeben sich ab sofort für Apple recht untypische krumme Preise: Das neue iPhone 6s gibt es nun ab 744,95 Euro (zuvor 739 Euro), das iPhone 6s Plus ab 854,96 Euro (zuvor 849 Euro). Die älteren Modelle sind ebenfalls betroffen: das iPhone 6 startet bei 634,95 Euro (zuvor 629 Euro), das iPhone 6 Plus bei 744,95 Euro (zuvor 739 Euro) und das iPhone 5S bei 504,95 Euro (zuvor 499 Euro). Auch bei allen iPad-Modellen hat Apple seit heute neue Preise veranschlagt.

Siehe auch: Urhebervergütung: PC- & Drucker-Hersteller müssen kräftig nachzahlen Apple, Iphone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S Apple, Iphone, iPhone 6S, iPhone 6S Plus, Apple iPhone 6S Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren163
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bluetooth-Lautsprecher
Bluetooth-Lautsprecher
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
80,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 9,99

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden