Microsoft zieht neue Schranken gegen Adware in Windows ein

Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Tabs, Vorschau, Microsoft Spartan, Tab, Microsoft Browser
Der Software-Konzern Microsoft rüstet die Sicherheits-Mechanismen in seinem neuen Betriebssystem Windows 10 weiter auf, um Nutzer zukünftig besser vor Adware-Manipulationen zu schützen. Dabei geht es vor allem um das Einschleusen von Werbung und Malware in Webseiten.
Solche Man-in-the-middle-Angriffe erfreuen sich in letzter Zeit zunehmender Beliebtheit, da sie Einnahmen generieren, die von den klassischen Sicherheits-Anwendungen kaum ausgebremst werden. Sie sind zwar nicht ganz so ertragreich, aber zuverlässiger und weniger riskant als beispielsweise eine Malware-Kampagne.

So gibt es inzwischen ein Vielzahl von Punkten, an denen Dritte versuchen, sich in die Kommunikation zwischen dem Webserver und einem Browser des Nutzers einzuklinken und eigene Werbung in abgerufene Webseiten einzubetten. Das kann beispielsweise irgendwo im Netz auf einem Proxy geschehen, im Router des Nutzers oder über eine Schwachstelle auf dessen PC. Das kann auch für den Nutzer ein Problem werden, wenn ihm nicht nur Anzeigen präsentiert werden, die seiner Lieblings-Webseite vielleicht gar nichts bringen, sondern wenn hier zusätzlich noch Malware auf diesem Weg verbreitet wird.

Neue Schranken ab März

Microsoft reagiert auf diese Entwicklung nun mit einer Anpassung seiner Security-Richtlinien in den verschiedenen Sicherheits-Funktionen des Betriebssystems. Diese sollen ab dem März des kommenden Jahres greifen und dafür sorgen, dass entsprechende Manipulationen erkannt und blockiert werden. Das soll insbesondere dort weiterhelfen, wo die internen Vorrichtungen des Browsers schlicht nicht ausreichen, um solche Angriffe zu erkennen.

Die Frist bis zum Inkrafttreten der neuen Richtlinien ist darin begründet, dass auch einige reguläre Modelle zum Einbetten von Werbung von den neuen Verfahren blockiert werden könnten. So soll Betreibern von Webseiten und den Werbevermarktern nun Zeit gegeben werden, sich mit der Sache zu befassen und gegebenenfalls entsprechende Anpassungen durchzuführen. Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Tabs, Vorschau, Microsoft Spartan, Tab, Microsoft Browser Microsoft, Windows 10, Browser, Edge, Microsoft Edge, Spartan, Spartan Browser, project spartan, Projekt Spartan, Tabs, Vorschau, Microsoft Spartan, Tab, Microsoft Browser
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:50 Uhr AFOUNDRY Dualband Wireless-AC Gigabit Router, 6 Externe Antennen, 3-Prozessoren, Metall-Computer-WiFi Router Verwendet im Heim, Unternehmen, Familienhäuser
AFOUNDRY Dualband Wireless-AC Gigabit Router, 6 Externe Antennen, 3-Prozessoren, Metall-Computer-WiFi Router Verwendet im Heim, Unternehmen, Familienhäuser
Original Amazon-Preis
91,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
73,59
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,40
Nur bei Amazon erhältlich

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden