3DS: Nintendo will trotz Smartphone-Boom an Handhelds festhalten

Spielkonsole, Handheld, Nintendo 3ds, Nintendo 3DS XL Bildquelle: Nintendo
Im Oktober hatte Nintendo mit einem ersten Spiel seinen sehr späten Start in die Smartphone-Ära verkündet. Jetzt betont ein Konzern-Manager, dass man trotz des Smartphone-Booms weiter an der Idee Handheld-Konsole und dem 3DS festhalten werde.

Handheld-Konsole bleibt

Nintendo muss sich seit Jahren die Frage gefallen lassen, warum man das eigene reichhaltige und vor allem begehrte Spieleportfolio in Zeiten des seit Jahren anhaltenden Smartphone-Booms nicht mit einer App auf Millionen von Geräte bringen will. Bisher hatte Nintendo solchen Plänen eine klare Absage erteilt. Das im Oktober veröffentlichte erste Smartphone-Spiel des Konzerns hat dann auch nichts mit den Bestsellern des Konzerns gemeinsam. Wie ein Konzern-Manager jetzt bestätigt, setzt man bei dem Konzern auch in Zukunft voll auf die eigenen Konsolen.


Wie Scott Moffitt, Executive Vice President für Verkauf und Marketing, in einem Interview mit der Washington Post erläutert, habe der Konzern keine Absicht, dem Angebot rund um die Handheld-Konsole Nintendo 3DS mit Veröffentlichungen auf Smartphones Konkurrenz zu machen. "Der Nintendo 3DS wird bleiben", betont Moffitt und führt weiter aus, dass er sich sicher sei, dass beide Plattformen "zum Vorteil aller Spieler fröhlich nebeneinander existieren können". Nintendo 3DS & 3DS XLNintendo 3DS & 3DS XL Wie der Nintendo-Manager weiter betont, wolle der Konzern mit dem Eintritt in die Welt der mobilen Apps letztendlich nur wieder "neue Kunden für seine eigenen Plattformen gewinnen" also auch für die Handheld-Konsole 3DS. Aussagen wie diese machen klar, dass Nintendo in der Veröffentlichung von Anwendungen für Smartphones zwar ein gutes Werbemittel für die eigenen Geräte sieht, aber nicht beabsichtigt, die Verkäufe seiner Konsolen durch ein zu attraktives App-Angebot negativ zu beeinflussen.

3DS öfter Verkauft als PS4 und Xbox One zusammen

Dass sich Nintendo einmal mehr hinter den 3DS stellt, hat auch noch einen weiteren offensichtlichen Grund: Die Handheld-Konsole ist in Sachen Verkaufszahlen ein riesen Erfolg. Seit dem Release im Jahr 2011 - rund zwei Jahre vor der PlayStation 4 und Xbox One - konnte man fast 51 Millionen Einheiten der Hosentaschenkonsole verkaufen. Und auch die vermeintlich wachsende Konkurrenz aus dem Smartphonelager kann hier nicht viel ausrichten: In diesem Jahr geht der 3DS in den USA sogar öfter, als in den Jahren zuvor, über den Ladentisch. Spielkonsole, Handheld, Nintendo 3ds, Nintendo 3DS XL Spielkonsole, Handheld, Nintendo 3ds, Nintendo 3DS XL Nintendo
Mehr zum Thema: Nintendo DS
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

New Nintendo 3DS im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden