Erster Versicherer bietet Absicherung gegen Trolle und Mobber

Online, Mobbing, Cybermobbing Bildquelle: k.a.
Die Versicherungsgesellschaft Chubb hat die Einführung einer Versicherung für Opfer von Trollen und Online-Mobbing angekündigt. Diese kann in Großbritannien ab dem 1. Januar gebucht werden und übernimmt im Ernstfall die Kosten für vielfältige Maßnahmen, um Betroffenen zu helfen.
In erster Linie richtet sich das Angebot an besorgte Eltern, die für entsprechende Vorfälle bei ihren Kindern gewappnet sein wollen, berichtete der Telegraph. Den Angaben zufolge sollen aber auch Erwachsene die Offerte für sich selbst buchen können. Bis zu einem Betrag von rund 70.000 Euro soll diese dann im Schadensfall einspringen - wie hoch die Beiträge sind, wurde allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Die Versicherung soll dann bei Bedarf für verschiedene Ausgaben aufkommen, die für ein Opfer von Mobbing oder schlimmere Formen von Trollereien entstehen können. Das reicht von der Betreuung durch einen Psychologen, über Verdienstausfälle, weil ein Opfer vorübergehend nicht zur Arbeit gehen kann, bis hin zur Beauftragung von Spezialisten, die mit forensischen Methoden nach den Tätern fahnden, oder dabei helfen, bestimmte Inhalte wieder aus dem Netz zu bekommen oder auf anderen Wegen die Reputation des Betroffenen wiederherzustellen. Im schlimmsten Fall wird auch ein Umzug finanziert.

Nachfrage steigt

"Normalerweise helfen wir, Schäden am eigenen Heim, am Auto oder anderem Besitz wieder aus der Welt zu schaffen, zunehmend geht es bei der Nachfrage von Kunden aber eben auch um diese selbst", erklärte die Chubb-Managerin Tara Parchment.

Spannend dürfte sein, ab welchem Punkt der Versicherer genau bereit ist, finanziell tätig zu werden. Denn der Übergang zwischen noch erträglichen Trollereien und echtem Mobbing sind sowohl recht fließend als auch von der subjektiven Wahrnehmung abhängig. In den Verträgen gilt der Schutz dann, wenn der Versicherungsnehmer mindestens drei Mal von einer bestimmten Person oder Gruppe bedroht, eingeschüchtert oder drangsaliert wurde. Online, Mobbing, Cybermobbing Online, Mobbing, Cybermobbing k.a.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden