NFL: Microsofts Surface-Tablets mit Panne beim American Football

Microsoft, Tablet, Surface, Football, NFL Bildquelle: Microsoft
Die US-amerikanische Football-Liga NFL ist ein Spielplatz, auf dem es um sehr viel Geld geht, das beweisen unter anderem die alljährlichen Beträge, die für Super-Bowl-Werbung ausgegeben werden. Auch Microsoft macht mit und hat mit der Liga im Jahr 2013 einen 400-Millionen-Dollar-Deal über den Einsatz der Surface-Tablets an der Seitenlinie abgeschlossen, gestern gab es dabei eine wenig vorteilhafte Panne.
American Football ist bekanntlich ein Milliardengeschäft und als populärste der vier großen US-Sportarten zahlen die Konzerne auch gerne hohe Summen für Produktplatzierung. So auch Microsoft, 400 Millionen Dollar wurden dafür hinlegt, dass Trainer, Betreuer und Spieler fünf Jahre lang exklusiv auf Surface-Tablets setzen, um Spielzüge und ähnliches zu analysieren (was entsprechend gut im TV zu sehen ist). Microsoft Surface in der NFLDas NFL-Surface ist eine Sonder-Version des Microsoft-Tablets

"iPads"

Anfangs sorgte dieser Deal für einigen Spott, da TV-Kommentatoren lange Zeit benötigten, um sich abzugewöhnen, die Surface-Geräte als "iPads" zu bezeichnen. Das klappt inzwischen zwar, doch gestern Abend gab es wieder einmal Grund für Spott, der sich sofort über Kanäle wie Twitter verbreitet hat.

Denn beim Monday Night-Spiel zwischen den Dallas Cowboys und den Washington Redskins fielen die Surface-Tablets beider Teams aus, wie GeekWire berichtet. Die beiden Mannschaften mussten deshalb wie früher zu Stift und Papier greifen, um die Spielzüge aufzuzeichnen - Football gilt als eine Art Rasenschach, entsprechend spielt eine derartige Analyse bzw. Planung der Spielzüge eine besonders große Rolle.

Der genaue Grund ist nicht bekannt, im Fernsehen meinte ein Kommentator, dass es ein "Strom-Problem" gewesen sei. Das ist aber wohl keine genaue Beschreibung, bisher hat sich die NFL nicht dazu geäußert, was für den Ausfall gesorgt hat. Microsoft Surface in der NFLAmerican Football ist sowas wie Rasenschach Bei den von der NFL eingesetzten Tablets handelt es sich um spezielle Geräte, die man nicht regulär kaufen kann: Denn es sind auf dem Surface Pro 3 basierende Versionen, die besonders widerstandsfähig, größer, dünner und leichter sind.

Microsoft Surface Pro 4 Test:
Selbst perfekte Tablets haben Macken
Microsoft Surface Pro 4 bestellen
  • 12,3 Zoll PixelSense Touchscreen-Display
  • Windows 10 Pro Betriebssystem
  • Nur 786 g bzw. 766 g
  • Surface-Stift im Lieferumfang enthalten
128 GB SSD / Intel Core m3 / 4 GB RAM 999 €
128 GB SSD / Intel Core i5  /  4 GB RAM 1.099 €
256 GB SSD / Intel Core i5  /  8 GB RAM 1.449 €
256 GB SSD / Intel Core i7  /  8 GB RAM 1.799 €
256 GB SSD / Intel Core i7  / 16 GB RAM 1.999 €
512 GB SSD / Intel Core i7  / 16 GB RAM 2.449 €
Bitte beachten: Das "Microsoft Surface Pro 4 Type Cover" kann bei der Vorbestellung optional dazubestellt werden. Dieses erhöht den Preis dann jeweils um 149,99 Euro.
Microsoft, Tablet, Surface, Football, NFL Microsoft, Tablet, Surface, Football, NFL Microsoft
Mehr zum Thema: Microsoft Surface
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden