TV-Kabel: Österreich stellt analoge Übertragung nächsten Herbst ab

Fernsehen, Heimkino, Wohnzimmer Bildquelle: AndyGoodwin / Flickr
Österreich schaltet ab: In den TV-Kabelnetzen wird es ab dem kommenden Herbst keine analogen Übertragungen mehr geben. Der endgültige Vollzug der Umstellung auf die digitale Verbreitung von Fernsehprogrammen soll dabei von einer bundesweiten Branchenkampagne begleitet werden.

Infografik: Anteile der TV-ÜbertragungstechnologienAnteile der TV-Übertragungstechnologien
"2016 ist das Jahr der endgültigen Volldigitalisierung des Fernsehempfangs in Österreich", erklärte Philipp Graf, Geschäftsführer des Fachverbandes Telekom/Rundfunk in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), auf der Branchenkonferenz Cable Days 2015 in Salzburg. Spätestens am 1. September des kommenden Jahres soll dann das letzte analog übertragene Signal aus den Kabelnetzen verschwunden sein.

Durch die Umstellung soll eine "Verbesserung der Frequenzökonomie" erreicht werden, erklärte Graf. Die verfügbaren Trägerfrequenzen könnten so für ein breiteres Angebot genutzt werden. Vor allem für die Übertragung von HD-Inhalten auf mehr Sendern wird derzeit mehr Platz im Spektrum benötigt. Weiterhin dient die Digitalisierung aber auch der breiteren Verfügbarmachung von Zusatzdiensten wie dem EPG und HbbTV. Zusätzlich wird für die Kabelbetreiber trotz dessen aber immer noch Platz frei, um auch höhere Internet-Bandbreiten an den Anschlüssen bereitzustellen.

Um die Öffentlichkeit auf die endgültige Abschaltung der analogen Ausstrahlung einzustellen, soll Anfang 2016 mit einer Informations-Kampagne begonnen werden. Immerhin geht der Schritt damit einher, dass Nutzer sich zum Teil noch neue Hardware zulegen müssen, um dann im September nicht plötzlich vor einem schwarzen Bildschirm zu sitzen. Die Kampagne umfasst eine eigene Webseite zum Thema, Werbespots im Fernsehen und eine Broschüre, die an die Kabelkunden verschickt wird.

Die Digitalisierung wird bereits seit einigen Jahren Schritt für Schritt vorangebracht, wodurch viele Kabelkunden ohnehin schon nicht mehr auf die analogen Angebote zurückgreifen. Auch in Deutschland läuft die Umstellung - mit einer Abschaltung der analogen Signale im Kabelnetz ist hier aber erst 2018 zu rechnen. Fernsehen, Heimkino, Wohnzimmer Fernsehen, Heimkino, Wohnzimmer AndyGoodwin / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden