Huawei Mate 8: 6 Zoll Metall-Phablet mit viel Power, Speicher & Akku

Smartphone, Huawei, Phablet, Mate 8, Huawei Mate 8 Bildquelle: Huawei
Der chinesische Hersteller Huawei hat mit dem Huawei Mate 8 sein drittes High-End-Smartphone für das Jahr 2015 vorgestellt. Das 6-Zoll-Phablet verbindet einmal mehr ein hochwertiges, extrem kompaktes Design mit High-End-Technik und muss sich wohl auch in Sachen Leistung keineswegs vor Konkurrenten wie Samsung verstecken.
Das Huawei Mate 8 ist groß - sehr groß. Weil das 6-Zoll-Display mit seiner Full-HD-Auflösung ganze 83 Prozent der Front abdeckt und die Gehäuseform optimiert wurde, soll das Gerät aber dennoch gut in der Hand liegen, zumal Huawei seiner angepassten Oberfläche einige Funktionen zur einhändigen Bedienung verpasst hat. Das Panel selbst ist ein "IPS-NEO"-Display, das einen hohen Kontrast von 1500:1 bietet und mit 1920x1080 Pixeln arbeitet. Die Glasabdeckung ist wie schon beim Mate S an den Rändern leicht gewölbt, was auch dafür sorgt, dass der Rand um das Display sehr schmal wirkt. Huawei Mate 8Huawei Mate 8

CPU auf Top-Niveau, GPU weiter die Schwachstelle

Im Innern steckt das neue Kraftpaket aus Huaweis hauseigener Chipschmiede HiSilicon. Der sogenannte Kirin 950 ist ein achtkerniger ARM-SoC, welcher vier bis zu 2,3 Gigahertz schnelle High-End-Kerne auf Basis der neuen ARM Cortex-A72-Architektur mit vier sparsamen ARM Cortex-A53-Cores vereint, die mit 1,8 GHz arbeiten. Hinzu kommt ein I5 genannter "Micro-Core", der vor allem Sensoraufgaben übernimmt. Er soll unter anderem für eine stromsparende Navigation und Spracherkennung sowie eine ebenfalls energiesparende MP3-Wiedergabe sorgen.

Der Chip hat außerdem auch noch eine Mali-T880 GPU an Bord und erzielt insgesamt wohl sehr ordentliche Benchmark-Werte, die zumindest in Sachen CPU-Power durchaus auch den High-End-SoCs von Samsung und Qualcomm das Wasser reichen können. Bei der Grafik-Leistung hinkt man noch immer etwas hinterher, bewegt sich aber dennoch auf einem sehr hohen Niveau.

Huawei Mate 8Huawei Mate 8Huawei Mate 8Huawei Mate 8
Huawei Mate 8Huawei Mate 8Huawei Mate 8Huawei Mate 8
Huawei Mate 8Huawei Mate 8Huawei Mate 8Huawei Mate 8
Huawei Mate 8Huawei Mate 8Huawei Mate 8Huawei Mate 8

Drei Speichervarianten - bis 4 GB RAM und 128 GB Flash

Huawei verbaut in dem Mate 8 je nach Variante entweder drei Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 GB internen Flash-Speicher oder gleich vier GB RAM und 64 GB Flash. Hinzu kommt eine High-End-Variante mit sogar 128 GB Speicher. Eine Erweiterung mittels MicroSD-Kartenslot ist hier problemlos möglich. Die Kameras sind ebenfalls laut dem Datenblatt hervorragend, denn der Sony-Sensor auf der Rückseite bietet 16 Megapixel Auflösung und eine F/2.0-Blende in Kombination mit einem optischen Bildstabilisator.

Vorn sitzt eine 8-Megapixel-Kamera mit F/2.4-Blende. Die Grenzen in Sachen GPU-Power zeigen sich unter anderem daran, dass hier keine 4K-Videos aufgenommen werden können und die Frontcam nur 720p-Videos unterstützt. Zusätzlich ist ein zweifarbiger LED-Blitz auf der Rückseite verbaut. Immerhin bietet die Rückenkamera einen Phase Detection Autofokus und es gibt einen professionellen Kamera-Modus, in dem man fast alle Details einer Aufnahme einstellen kann. Außerdem sind Serienaufnahmen in voller Auflösung mit bis zu 12 Bildern pro Sekunde möglich. Huawei Mate 816-Megapixel-Kamera mit Profimodus

Endlich 5-GHz-WLAN

Mit dem neuen Kirin 950 bessert Huawei nun endlich auch in Sachen WLAN-Unterstützung nach, denn der neue Chip bietet Dual-Band Gigabit-WiFi, es wird also neben dem 2,4-GHz- auch der 5-GHz-Bereich unterstützt - was bei anderen schon lange Standard war, ist nun endlich auch nicht mehr die Schwäche der Huawei-Geräte. Hinzu kommen Bluetooth 4.2, GPS und LTE mit bis zu 300 MBit/s. Es gibt gleich zwei Nano-SIM-Kartenslots, wobei der zweite Slot entweder mit einer SIM- oder aber der Speicherkarte belegt werden kann.

Huawei rüstet sein neues Top-Phablet jetzt ebenfalls mit dem überarbeiteten Fingerabdrucksensor aus, der schon im Mate S und dem Honor 7 eine gute Figur machte, kann er das Gerät doch noch schneller entsperren als die in den neuen Nexus-Modellen verbauten Sensoren. Ein Vorteil der Größe des Huawei Mate 8 ist auch, dass das Gerät genug Platz für einen großen Akku bietet. So ist es zwar "nur" 7,9 Millimeter dick, hat aber einen mit 4000mAh enorm großen Akku unter der Haube. Dieser fällt zwar ein wenig kleiner aus als beim Vorgänger Huawei Mate 7, soll aber dennoch reichen, um eine Laufzeit von weit mehr als einem Tag zu erzielen.

Huawei Mate 8Huawei Mate 8Huawei Mate 8Huawei Mate 8
Huawei Mate 8Huawei Mate 8Huawei Mate 8Huawei Mate 8

Das 185 Gramm schwere Huawei Mate 8 ist in vier Farbvarianten angekündigt worden. Geplant sind Versionen in Silber, Grau, Champagner-Gold und Mocha-Gold. Als Betriebssystem kommt künftig Android 6.0 "Marshmallow" zum Einsatz, das hier wieder mit der Huawei-Oberfläche EMUI 4.0 kombiniert wird. Diese hob sich in der Vergangenheit deutlich vom "reinen" Android ab, konnte aber mit diversen Spezial-Funktionen durchaus beeindrucken. Auch beim Mate 8 will man in dieser Hinsicht punkten und verpasst dem Gerät eine Sprachsteuerung, eine Online-Wiederherstellungsfunktion, eine eingebaute Firewall und sogar eine Defragmentierungs-Lösung.

Die günstigste Variante (3/32GB) kann in China zum Preis von umgerechnet gut 470 Euro erworben werden, während die Top-Version mit vier GB RAM und 64 GB Speicher für umgerechnet 545 Euro gelistet ist. Die deutschen Preise dürften zwar etwas höher ausfallen, das Mate 8 ist aber in China preislich unterhalb des vor einiger Zeit für 649 Euro gestarteten Mate S angesiedelt - dürfte also wohl auch hierzulande weniger kosten. Eine Ankündigung für die Märkte außerhalb Chinas steht noch aus, wird aber zur CES 2016 im Januar erwartet. Smartphone, Huawei, Phablet, Mate 8, Huawei Mate 8 Smartphone, Huawei, Phablet, Mate 8, Huawei Mate 8 Huawei
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:40 Uhr Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Original Amazon-Preis
225,00
Im Preisvergleich ab
215,00
Blitzangebot-Preis
188,90
Ersparnis zu Amazon 16% oder 36,10

Tipp einsenden