Windows 10 November-Update sorgt für Probleme mit Verschlüsselung

Windows 10, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Build 10586, Windows 10 November Update, Windows 10 Herbst Update, Windows 10 Fall Update, Windows 10 Insider Preview Build 10586
Microsoft hat im Lauf des Wochenendes überraschend die Verteilung des Windows 10 Herbst-Updates in Form von "Version 1511" gestoppt. Dies sorgt nun für umfangreiche Spekulationen über die Gründe, wobei es sich vermutlich um eine Reihe von Ursachen handelt. Eine davon könnten Probleme mit der Nutzung der Verschlüsselungstechnologie BitLocker sein.
Wie unter anderem in Microsofts Support-Forum und bei Reddit nachzulesen ist, stoßen einige Anwender in Zusammenhang mit der kürzlich veröffentlichten Windows 10 Build 10586 auf Probleme. Konkret soll die BitLocker-Verschlüsselung beziehungsweise die Verwendung eines TPM-Moduls in Verbindung mit Sicherheitsfunktionen als mögliche Fehlerquelle ausgemacht worden sein. Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586 ist bereits nicht mehr als Insider-Preview gekennzeichnet So ist davon die Rede, dass manche Anwender bei einer Installation von Windows 10 Version 1511 nicht in der Lage sind die BitLocker-Verschlüsselung ohne anschließende Probleme zu aktivieren. Versucht man, bei einer vollständigen Neuinstallation des Betriebssystems mit Hilfe einer der zuletzt veröffentlichten ISO-Dateien, BitLocker zu aktivieren, kann das jeweilige Gerät danach nicht mehr hochfahren, heißt es.

Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586
Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586
Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586
Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586Windows 10 Build 10586

Da nach der Aktivierung von BitLocker ein Neustart fällig ist, kommt man in einem solchen Fall anscheinend nicht weiter als bis zum Boot-Logo des jeweiligen Geräteherstellers, wie ein Besitzer eines Dell Latitude E7250 Notebooks schilderte. Erst die Abschaltung des TPM-Moduls und die damit einhergehende Abschaltung der von BitLocker genutzten Hardware-Features im UEFI-Menü brachte Besserung, was auf einen Zusammenhang zwischen dem Sicherheitsmodul und den Startproblemen hindeutet.

Es ist zu bedenken, dass sich die Angaben der Nutzer nur auf den Versuch einer reinen Neuinstallation von Windows 10 "Threshold 2" beziehen. Setzt man hingegen auf ein Upgrade von der ersten "finalen" Windows 10 Build 10240 auf die jüngst veröffentlichte Windows 10 Build 10585 (also das Herbst-Update), sollen keine derartigen Probleme in Verbindung mit BitLocker auftreten, wenn man das jeweilige Laufwerk bereits unter der "alten" Version verschlüsselt hatte.

Offiziell hieß es von Microsoft bisher nur, dass man sich aus strategischen Gründen nun doch zum Verzicht auf die Bereitstellung von Windows 10 Version 1511 entschieden habe. Gleichzeitig verschwand die Build 10586.3 aber nicht nur aus dem Windows Media Creation Tool, das als bevorzugte Quelle für die Erstellung von Installationsmedien galt, sondern wird aktuell anscheinend auch nicht mehr über Windows Update als Upgrade bereitgestellt.

Das große Herbst-Update für Windows 10
Das alles ist neu
Microsoft selbst besteht zwar darauf, dass die Verteilung über Windows Update weiterläuft, doch seit zwei Tagen melden diverse Nutzer, dass ihnen das Update nicht mehr angeboten wird. Ein Verzicht auf ISO-Dateien zwingt die Nutzer zunächst dazu, bei Neuinstallationen nur die ältere Version als Grundlage zu verwenden, um später auf Build 10586 zu aktualisieren - wobei dann auch die erwähnten BitLocker-Probleme nicht auftreten würden. Windows 10, Update, Windows 10 Build 10586, Windows 10 November Update, Windows 10 Threshold 2, Windows 10 Herbst Update, Windows 10 Fall Update, Windows 10 Insider Preview Build 10586, Windows 10 TH2 RTM, Windows 10 TH2 Windows 10, Update, Windows 10 Build 10586, Windows 10 November Update, Windows 10 Threshold 2, Windows 10 Herbst Update, Windows 10 Fall Update, Windows 10 Insider Preview Build 10586, Windows 10 TH2 RTM, Windows 10 TH2
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren33
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden