Teardown: iFixit wirft Blick auf das Innenleben des Apple Pencil

Apple, Ifixit, Teardown, ipad pro, Apple Pencil Bildquelle: iFixit
Mit brachialer Gewalt mussten die Reparatur-Profis von iFixit dieses Mal ihr neuestes Teardown durchführen. Nur mit einem Dremel ließ sich die äußere Hülle des iPad-Pro-Eingabestifts öffnen, sodass die Techniker einen genauen Blick auf das Innenleben werfen konnten.
Über die Reparierbarkeit des neuen Gerätes zu sprechen ist daher bei dem Apple Pencil eine Farce. Bei dem neuen Zubehör lassen sich lediglich die Spitze und die Radierkappe austauschen. Der Rest ist so verbaut, dass es unmöglich ist, Ersatzteile zu nutzen. Für ein solches Gerät ist das bei Weitem nicht ungewöhnlich. Sobald ein Sensor oder der Akku defekt ist, wird man den Pencil zur Schrottsammlung geben müssen.
iFixit Apple Pencil TeardownMit roher Gewalt musste iFixit den Pencil... iFixit Apple Pencil Teardown... öffnen, um ihm seine Geheimnisse zu entlocken.

Die winzigen Details

Zunächst einmal musste iFixit sehr vorsichtig die Hülle abschälen. Anschließend stößt man auf den inneren Metal-Zylinder, der mit einer winzigen Drei-Punkt-Schraube wie man sie schon bei der Apple Watch gesehen hat, festgehalten wird. Nach dem Aufschrauben musste dennoch der Dremel wieder zum Einsatz kommen, schreibt iFixit.

Was iFixit aber ansonsten gefunden hat, ist wirklich interessant. So ist die Platine des Pencil mit nur einem Gramm nicht nur ein Leichtgewicht, sondern auch das laut iFixit "kleinste Board, das uns je unter gekommen ist". Das kleine Logicboard ist in der Mitte gefaltet, sodass es noch weniger Platz im Pencil ausfüllt. "Eine clevere Lösung", so iFixit weiter.

Apple iPad ProApple iPad ProApple iPad ProApple iPad Pro
Apple iPad ProApple iPad ProApple iPad ProApple iPad Pro

Das Mini-Logicboard

Zum Logicboard gehören ein Cortex-M3-Mikrocontroller von ST Microelectronics und ein Bluetooth-Modul von Qualcomms Tochterfirma Cambridge Silicon Radio.

Der Akku ist mit 3,82 V, 0,329 Wh, gut bemessen. Er soll rund zwölf Stunden Nutzungszeit ermöglichen. Dann wird über den Lightning-Anschluss wieder neu aufgeladen. Leider hat sich Apple im Gegensatz zu Microsoft für einen festverbauten Akku entschieden. Beim Microsofts Surface Pen ist der Akku - eine AAAA-Batterie, einfach vom Nutzer austauschbar.

Die drucksensitive Stiftspitze

Im Teardown kamen zudem einige wenige Informationen zur Stiftspitze zutage. Dort sitzt ein Chip mit der Aufschrift 8529043 343S0008-A1 - wozu er fähig ist, kann nur spekuliert werden. Er dient auf jedem Fall der Messung des Drucks und der Bewegung. Apple liefert beim Pencil gleich zwei Spitzen mit. Über Preise für weitere Spitzen ist bislang noch nichts bekannt.

Apple vergibt für den Pencil die Modellnummer A1603.


Apple iPad Pro angekündigt
Riesen-Tablet mit Stylus für Profi-User
Apple, Ifixit, Teardown, ipad pro, Apple Pencil Apple, Ifixit, Teardown, ipad pro, Apple Pencil iFixit
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Die Geschenk Idee : '50 Kinderfilme' ( Ideal zu Weihnachten - Ostern - Geburtstag ) [8 DVDs - 9 Disc´s]
Original Amazon-Preis
29,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,97
Ersparnis zu Amazon 38% oder 11,03
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden