Bericht: Sony will eigene Smartphone-Prozessoren bauen

Prozessor, Cpu, Chip, Arm Bildquelle: ARM
Der japanische Elektronikkonzern Sony erwägt offenbar, selbst in die Entwicklung von Prozessoren für mobile Geräte einzusteigen. Auf diesem Weg könnte man Apple, Samsung & Co folgen, und eigene SoCs in Smartphones und Tablets einsetzen. Für Qualcomm und MediaTek wäre dies keine gute Nachricht.
Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes unter Berufung auf seine mehr oder weniger verlässlichen Quellen berichtet, will Sony künftig die Entwicklung von System-On-Chip-Designs für seine Smartphones und anderen mobilen Endgeräte teilweise selbst übernehmen. Damit würde man den gleichen Weg gehen, wie ihn Apple, Samsung, Huawei und seit einiger Zeit auch LG verfolgen.

Qualcomm Snapdragon 820Qualcomm Snapdragon 820Qualcomm Snapdragon 820Qualcomm Snapdragon 820
Qualcomm Snapdragon 820Qualcomm Snapdragon 820Qualcomm Snapdragon 820Qualcomm Snapdragon 820

Das Ziel ist wohl, die Abhängigkeit von den Branchengrößen unter den Anbietern von ARM-Prozessoren zu reduzieren. Bisher setzt Sony in seinen Tablets und Smartphones fast ausschließlich Chips der beiden größten Lieferanten Qualcomm und MediaTek ein.

Siehe auch: Qualcomm Snapdragon 820 vorgestellt: Das kann der neue Top-Chip

Wegen hoher Nachfrage und damit verbundenen Lieferschwierigkeiten sowie möglichen Problemen mit den von Qualcomm und MediaTek eingekauften Prozessoren, würde Sony mit einer eigenen Reihe von SoCs vor allem mehr Kontrolle über die genannten Faktoren gewinnen. Außerdem ließen sich die Chips ganz nach den Wünschen der Smartphone-Entwickler des Unternehmens anpassen und man könnte so vielleicht einen Wettbewerbsvorteil erlangen.

Dem Bericht zufolge will auch LG sein Engagement im Bereich der mobilen Prozessoren weiter ausbauen. Hinzu kommt, dass Firmen wie der taiwanische Dienstleister Global Unichip vermehrt Aufträge bekommen haben sollen, angepasste Chips für verschiedenen Kunden aus Asien zu entwickeln. Ob Sony zu diesen Auftraggebern gehört, verrät der Bericht leider nicht.

Nach den Hitzeproblemen mit dem Qualcomm Snapdragon 810 soll zwar ab dem kommenden Jahr mit dem Nachfolger Snapdragon 820 wieder ein neuer High-End-Prozessor für Smartphones mit von Qualcomm selbst angepassten ARM-Kernen auf den Markt kommen, am Beispiel von Apple, Samsung und Huawei ist aber zu sehen, dass die Chip-Entwickler der Gerätehersteller zunehmend selbst in der Lage sind, die Produkte von Qualcomm zu übertreffen. Prozessor, Cpu, Chip, Arm Prozessor, Cpu, Chip, Arm ARM
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 03:35 Uhr HIILIGHT LED Taschenlampe Mini Zoom CREE
HIILIGHT LED Taschenlampe Mini Zoom CREE
Original Amazon-Preis
22,97
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
17,77
Ersparnis zu Amazon 0% oder 5,20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden