Connect();: Microsoft hat viele Neuigkeiten für Entwickler

Entwicklerkonferenz, Connect, Microsoft Konferenz, Connect 2015 Bildquelle: Microsoft
Zum Start der Entwicklerkonferenz Connect(); gelang es dem Software-Konzern Microsoft dann doch zu überraschen. Eine ganze Reihe von Neuigkeiten hatte man den Teilnehmern zu erzählen, darunter auch, dass "Visual Studio Code" jetzt vollständig als Open Source bereitgestellt wird.
Die Software hatte Microsoft auf der letzten Build-Konferenz erstmals vorgestellt. Hierbei handelt es sich um einen Editor für Programmierer, der an einigen Stellen auf die Besonderheiten der Entwicklung auf Grundlagen von Microsoft-Frameworks angepasst ist. Zudem löste sich der Software-Konzern mit der Software ein Stück weiter von seiner engen Bindung an die eigene Windows-Plattform. Visual Studio Code steht auch in Portierungen für den Einsatz unter Linux und OS X zur Verfügung.

Connect: Live-Stream auf WinFuture.de Konferenz-Fahrplan

Die Bereitstellung des Codes unter einer freien MIT-Lizenz ist aber nicht die einzige Neuheit zu dem Programm. Parallel geht eine neue Version des Editors in die Beta-Phase, die Entwicklern einen Zugang zu Schnittstellen bereitstellt, mit denen Erweiterungen an den Editor angeflanscht werden können. Hier kann die Entwicklungsumgebung beispielsweise mit Support für zusätzliche Programmiersprachen ausgestattet werden. Microsoft stellt selbst beispielsweise ein Plugin für Googles Go zur Verfügung, das von den eigenen Entwicklern gepflegt, aber eben auch als Open Source bereitgestellt wird. Alle kommenden Addons sollen über einen zentralen Marketplace verfügbar gemacht werden.

Visual Studio 2015Visual Studio 2015Visual Studio 2015Visual Studio 2015
Visual Studio 2015Visual Studio 2015Visual Studio 2015Visual Studio 2015

Visual Studio Dev Essentials

Eine weitere wesentliche Neuerung, die während der gestrigen Keynote verkündet wurde, ist das "Visual Studio Dev Essentials"-Programm. Entwickler bekommen hier kostenlos eine große Bandbreite an Unterstützung. Grundsätzlich ist dies unabhängig davon, welche Anwendungen man für welche Plattform herausbringen will, der Fokus liegt aber natürlich auf Microsoft-Produkten.

Eine Registrierung für das Programm sorgt für Zugang zu Visual Studio Community, Visual Studio Code und Visual Studio Team Services, verschiedenen Support-Foren, Parallels Desktop für den Mac, ein monatliches Guthaben von 25 Dollar für die Nutzung von Azure-Diensten sowie Kurse von Partnern wie Pluralsight, Wintellect und Xamarin.

RCs von .NET Core 5 und ASP.NET 5

Im Rahmen der Entwicklerkonferenz veröffentlichte Microsoft weiterhin die neuen Release Candidates von .NET Core 5 und ASP.NET 5. Diese stehen ab sofort für Windows, OS X und Linux zur Verfügung. Zur Zeitplanung für die finalen Ausgaben wurde noch nichts gesagt, es ist aber damit zu rechnen, dass diese spätestens zur Build-Konferenz im kommenden Jahr da sein werden.

Visual Studio im Abo

Für alle Entwickler, die weiter gehen wollen als es mit den freien Tools möglich ist, bietet Microsoft nun außerdem ein neues Vertriebsmodell für seine große Entwicklungsumgebung Visual Studio an. Diese wird ab sofort nicht mehr nur im Rahmen des üblichen Lizenzmodells bereitgestellt, sondern auch als Abo.

Je nach Bedarf kann hier zwischen Monats- und Jahreslizenzen ausgewählt werden. Visual Studio Professional gibt es dabei zum Preis von 45 Dollar im Monat oder 539 Dollar für ein ganzes Jahr. Die Enterprise-Variante kann für 250/2.999 Dollar gebucht werden. Die normalen Lizenzen für die Software kosten hingegen 1.199 beziehungsweise 5.999 Dollar.

Download
Visual Studio Code - Plattformübergreifender Code-Editor
Entwicklerkonferenz, Connect, Microsoft Konferenz, Connect 2015 Entwicklerkonferenz, Connect, Microsoft Konferenz, Connect 2015 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
99,99
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,01

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden