Deutsche planen modulares, fair produziertes Windows 10 Smartphone

Windows 10 Mobile, Shift5+, Shift GmbH
Das deutsche Startup-Unternehmen SHIFT will nach seinen per Crowdfunding finanzierten ersten Smartphone- und Tablet-Projekten im Herbst 2016 ein High-End-Smartphone names Shift5+ einführen, das nicht nur möglichst leicht repariert werden kann, sondern neben Android auch mit Windows 10 Mobile erhältlich sein soll.
Wie das Team der SHIFT GmbH, das von drei bereits mit einigen Crowdfunding erfolgreichen Brüdern aus Hessen geführt wird, kürzlich in einem Update einer bei Startnext laufenden Finanzierungskampagne mitteilte, will man künftig nicht nur Android-Smartphones und -Tablets anbieten, sondern alternativ auch Windows 10 Mobile als Betriebssystem einsetzen. Shift5+Shift5+: So könnte das weitestgehend modulare, fair produzierte High-End-Smartphone aussehen (Mockup) Konkret geht es um das sogenannte Shift5+, bei dem es sich um ein leistungsfähiges Smartphone, das nicht nur eine sehr gute Ausstattung bieten, sondern auch in einer möglichst leicht zu reparierenden modularen Bauweise und unter fairen Bedingungen produziert werden soll. Die Einführung soll ab dem 3. Quartal 2016 erfolgen, wobei man bereits zuvor versuchen will, die Finanzierung des Projekts per Crowdfunding zu stemmen. Eine entsprechende Kampagne ist für den Dezember 2015 vorgesehen.

Zum Launch Update auf aktuelle High-End-Hardware

Nach aktueller Planung soll das Shift5+ mit einem fünf Zoll großen Full-HD-Display daherkommen unter dem ein leistungfähiger Qualcomm Snapdragon-SoC mit vier oder acht Kernen seinen Dienst tut. Außerdem ist von drei Gigabyte Arbeitsspeicher, 32 GB internem Flash-Speicher (inklusive SD-Kartenslot zur Speichererweiterung), Kameras mit 13 und fünf Megapixeln Auflösung sowie einem 2500 bis 3000mAh fassenden Akku die Rede, der gewechselt werden kann.

Die genauen Spezifikationen des Shift5+ sollen im Dezember rechtzeitig zum Beginn der Crowdfunding-Kampagne feststehen, wobei man sich nach Angaben von Mit-Initiator Carsten Waldeck die Option offenhalten will, die Hardware bis zur Auslieferung der ersten Geräte an die Unterstützer der Kampagne noch einmal auf den neuesten Stand zu bringen.

Den Preis des neuen Smartphones, das sowohl mit Android in der dann aktuellen Version als auch mit Windows 10 Mobile als Betriebssytem daherkommen soll, hat man schon jetzt auf 444 Euro festgelegt. Unterstützer des Projekts sollen das Gerät ab Dezember zu einem Sonderpreis von 399 Euro vorbestellen können.

SHIFT legt nach eigenen Angaben großen Wert darauf, dass eine weitestgehend modulare Bauweise verwendet wird, um zum Beispiel das Display im Schadensfall möglichst einfach tauschen zu können. Auch "diverse andere wichtige Komponenten" sollen ohne großen Aufwand wechselbar sein. Damit das Projekt erfolgreich sein kann, hofft man auf eine rege Beteiligung interessierter Kunden an der Crowdfunding-Kampagne.

Auf diese Weise sollen nach Möglichkeit durch einen chinesischen Fertigungspartner mindestens 10.000 Geräte gebaut werden, was auch der Grund für den frühen Start der Finanzierungsversuche ist. Das Unternehmen will außerdem unter fairen Bedingungen fertigen, wobei dies hier wohl anders als etwa beim FairPhone vor allem auf die Arbeitsbedingungen beim chinesischen Produktionspartner bezogen ist. Windows 10 Mobile, Shift5+, Shift GmbH Windows 10 Mobile, Shift5+, Shift GmbH
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Logitech MX Master kabellose Maus für Windows/Mac mit Verbindungsmöglichkeiten (Bluetooth, Unifying)
Logitech MX Master kabellose Maus für Windows/Mac mit Verbindungsmöglichkeiten (Bluetooth, Unifying)
Original Amazon-Preis
69,95
Im Preisvergleich ab
69,00
Blitzangebot-Preis
53,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 15,96

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden