Windows 10: (Enterprise-)User können Datensammlung jetzt stoppen

Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 Bildquelle: WZor
Microsoft hat gestern mit der Auslieferung des sogenannten Windows 10 Herbst-Updates begonnen und damit die erste große Aktualisierung des neuen Betriebssystems veröffentlicht. Zu den Neuerungen gehört dabei auch, dass man die Erhebung von Nutzungsdaten abschalten kann - was aber (vorerst?) nur für Enterprise-Kunden möglich ist.
Wie Windows-Chef Terry Myerson gestern bei der Bekanntgabe der Auslieferung von Windows 10 "Threshold 2" in Form der auch als Version 1511 bezeichneten Build 10586 an die breite Masse der Nutzer mitteilte, bekommen zumindest Unternehmenskunden mit dem ersten großen Update auch mehr Kontrolle über die von Microsoft erhobenen Telemetriedaten. Windows 10: Erfassung von Nutzer-EingabenWindows 10 erfasst unter anderem, wie der Nutzer tippt - was aber auch Privat-User abschalten können. Damit reagiert Microsoft auf die massive Kritik an der breit angelegten Erhebung von Nutzungsdaten durch das neue Betriebssystem. Nach dem Launch des neuen Betriebssystems war das Unternehmen dafür unter Feuer geraten und durfte sich deshalb wohl nicht nur von Privatkunden einige Beschwerden anhören. Offensichtlich sind auch viele große Firmenkunden wegen der Erfassung des Nutzerverhaltens skeptisch.

Man rate zwar dringend davon ab, die in den Systemeinstellungen von Windows 10 verankerte Option zur Deaktivierung der Nutzerdatenerfassung zu wählen, doch sei diese Möglichkeit aufgrund diverser Rückmeldungen von Unternehmenskunden nun trotzdem integriert worden, so Myerson. Er warb dafür, die Funktion nicht abzuschalten, weil sie Microsoft "hilft, ein sicheres, zuverlässiges und angenehmeres personalisiertes Erlebnis zu liefern", so der Windows Team-Chef im offiziellen Weblog der Entwickler.

Microsoft wolle weiterhin mit externen Experten zusammenarbeiten und das Feedback der Kunden zu diesem wichtigen Thema einfließen lassen, sagte er weiter. Die Abschaltung der von Kritiken als "Spionage" bezeichneten Erfassung von Telemetriedaten in Windows 10 bleibt wie erwähnt Enterprise-Kunden vorbehalten - die auch die entsprechende Version Windows 10 Enterprise einsetzen.

Microsoft besteht darauf, dass ohnehin ausschließlich anonymisierte Daten erhoben werden, die zudem verschlüsselt übertragen und sicher gespeichert wird. Für die Nutzer von Windows 10 Home oder Professional gibt es die offizielle Option zur Abschaltung der Datenerhebung nicht. Sie können allerdings Tools von Drittanbietern nutzen, wenn sie fürchten, von Microsoft "überwacht" zu werden. Je nachdem, wie das Feedback an den Softwarekonzern zu dem Thema in der kommenden Zeit ausfällt, dürfte ein Einlenken der Redmonder aber durchaus möglich sein.

Download
Spybot Anti-Beacon for Windows 10 - Anti-Spionage-Tool
Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 Windows 10, Windows 10 Technical Preview, Windows Insider, Windows 10 Insider Preview, Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Program, Windows Insider Preview, Build 10135, Windows 10 Build 10135, Windows 10 Insider Preview Build 10135 WZor
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden