Xbox One setzt sich pünktlich zur wichtigsten Zeit vor die PS4

Microsoft, Sony, Xbox One, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Xbox One vs. Playstation 4
Rechtzeitig zum beginnenden Weihnachtsgeschäft hat es Microsoft geschafft, zumindest in seinem Heimatmarkt die führende Position bei den Spielekonsolen zu erobern. Die Daten der Marktforscher der NPD Group sehen die Xbox One für den Oktober vorn.
Bisher hat keine der Marketing-Maßnahmen Microsofts gegriffen. Stets verkaufte sich der große Konkurrent Playstation 4 von Sony besser. Das hat sich nun aber geändert. Die Marktforscher nannten zwar keine konkreten Verkaufszahlen, kürten Microsoft aber zum Sieger für den letzten Monat auf dem US-Markt.

Mike Nichols, der für das Marketing rund um die Microsoft-Spielekonsole verantwortlich ist, sieht sich nun natürlich in seiner Strategie bestätigt. Vor allem sei es gelungen, das Spiele-Lineup im Herbst auf einen Stand zu bringen, der hohe Verkaufszahlen garantiert. Neben dem eigenen Halo 5 sorgen hier vor allem NBA 2K 16 sowie FIFA 16 für starke Absatzzahlen von Bundles. Im Vergleich zum letzten Jahr lagen die Verkaufszahlen immerhin um 81 Prozent höher.


Angesichts dieser Entwicklung ist es durchaus vorstellbar, dass Microsoft zumindest in den USA das diesjährige Weihnachtsgeschäft für sich verbuchen kann. Eine Stütze dürfte dabei der exklusive Start des neuen Rise of the Tomb Raider werden. Hinzu kommt die neue Firmware, mit der auch viele Xbox 360-Titel auf der Konsole nutzbar werden.

Seitens des Konkurrenten Sony ließ man die aktuellen Daten der Marktforscher für den US-Markt in den Kommentaren schlicht links liegen. "Wir danken unserer Community, dass sie die Playstation 4 zur bestverkauften Konsole weltweit gemacht hat", hieß es in einer Stellungnahme.

Dass sich die Xbox One in den USA mit einer ordentlichen Steigerung der Verkaufszahlen an die Spitze setzen konnte, ist insbesondere auch hinsichtlich der Entwicklung des gesamten Marktes beachtenswert. Denn die Investitionen der Verbraucher in Spielekonsolen im Oktober lag insgesamt sogar etwas unter dem Vorjahreswert. Allerdings verbuchten die Hersteller dabei vor allem bei den portablen Systemen einen signifikanten Rückgang der Umsätze. Microsoft, Sony, Xbox One, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Xbox One vs. Playstation 4 Microsoft, Sony, Xbox One, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Microsoft Xbox One, Xbox One vs. Playstation 4
Mehr zum Thema: Xbox One
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:20 Uhr MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
119,00
Blitzangebot-Preis
109,99
Ersparnis zu Amazon 27% oder 40

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden