Firefox ist endlich wieder zurück auf dem iPhone

Browser, Firefox, Mozilla, Firefox für iOS Bildquelle: Mozilla
Mozilla stellt den beliebten Webbrowser Firefox nun ab sofort wieder für alle iOS-Nutzer zur Verfügung. Nach einer kurzen öffentlichen Beta-Phase lässt sich die App nun kostenlos im Apple App Store laden. Seit unserem kurzem Test im September hat sich nicht mehr viel verändert.
Vor fast einem Jahr hatte die Mozilla Corporation angekündigt, wieder eine iOS-Version von Firefox entwickeln zu wollen. Wieder - denn es ist nicht das erste Mal, dass Mozilla Arbeit in einen iOS-angepassten Browser steckt. 2010 hatte man sich nach Querelen mit den App Store-Richtlinien dazu entschlossen, Entwicklung und Support für iOS einzustellen.

Firefox für iOSFirefox für iOSFirefox für iOSFirefox für iOS
Firefox für iOSFirefox für iOSFirefox für iOSFirefox für iOS

Alternative zu Safari

Nun können Firefox-Fans ihren Browser mit einigen Abstrichen wieder auf dem iPhone und iPad nutzen. Die Funktionsvielfalt wie auf dem PC sucht man hier vergebens. Dafür gibt es mit Firefox eine weitere Alternative zum Standard-Browser Safari. Praktisch ist zum Beispiel die Syncfunktion über einen Mozilla Account, sodass Lesezeichen, Tabs und Verlauf-Historie mit allen Geräten, egal ob es der heimische PC oder ein Android-Phone ist, identisch gehalten werden. Wer also Firefox bereits auf anderen Geräten nutzt, sollte auch der iOS-App eine Chance geben.

Firefox für iOSFirefox für iOSFirefox für iOSFirefox für iOS

So funktioniert Firefox für iOS

Firefox für iOS lässt sich an die eigenen Vorlieben anpassen. Dazu gehört die Wahl der Standard-Suchmaschine (Amazon, Bing, DuckDuckGo, Google, Twitter, Wikipedia und Yahoo) und die Aktivierung von Suchvorschlägen. Bequemerweise bietet Firefox aber bei der Eingabe in das Suchfeld immer noch die Schnellauswahl für die anderen Suchmaschinen an, außer, man wählt die einzelnen Anbieter in den Einstellungen ab.

Dazu gibt es privates Surfen (einfach über die Menüleiste erreichbar) und eine Passwort-Verwaltung. In den Grundeinstellungen lassen sich die Anzeigearten der Tabs von "normal" auf "kompakt" umstellen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Pop-up-Fenster zu blockieren.

Firefox für iOSFirefox für iOSFirefox für iOSFirefox für iOS

Datenschutz

Im Bereich Datenschutz glänzt Firefox wie gewohnt durch einen einfachen Zugriff auf wichtige Punkte: Private Daten wie Verlauf, Zugangsdaten oder Cache und Cookies können einzeln oder in der Gesamtheit mit einem Klick gelöscht werden. Zudem lässt sich auch der Umgang mit privaten Tabs in den Einstellungen von "Private Tabs beim Verlassen des Privat-Modus automatisch schließen" in An oder Aus ändern.

Insgesamt ist alles sehr gut umgesetzt und ansehnlich gestaltet. Für mehr hat es dank Begrenzung durch die Store-Richtlinien nicht gereicht. Mozilla hat aber bereits angekündigt, die App nach und nach mit weiteren Features auszustatten - solang es die Richtlinien zulassen. Darauf, dass man Firefox auf dem iPhone zu seinem Standard-Browser machen kann, wird man aber vergebens warten.

Benötigt wird iOS 8.2 oder neuer, die App ist Universal für iPhone, iPod und iPad. Firefox für iOS gibt es gratis im App Store.

Download
Mozilla Firefox 42 - Kostenloser Open-Source-Browser
Browser, Firefox, Mozilla, Firefox für iOS Browser, Firefox, Mozilla, Firefox für iOS Mozilla
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden