Call of Duty: Black Ops 3: PC-Version voller technischer Probleme

Shooter, Call of Duty, Treyarch, Call of Duty: Black Ops 3, Black Ops 3 Bildquelle: Activision
Das vor kurzem veröffentlichte Shooter-Spiel Call of Duty: Black Ops 3 hat in seiner PC-Version offenbar mit massiven technischen Problemen zu kämpfen. Unter anderem wegen fehlender Optimierung kommt es selbst bei Highendgeräten zu Rucklern und Abstürzen.

Neue Spiele laufen oft nicht rund

Aufmerksamen Beobachtern der Spieleszene dürfte in den letzten Jahren und Monaten ein wiederkehrendes Muster aufgefallen sein: Immer wieder machen neue Spiele vor allem in ihrer PC-Version so deutliche Probleme, dass diese teilweise oder sogar komplett unspielbar werden. Im letzten Jahr konnten wir unter der Überschrift "Assassin's Creed Unity: Die Revolution ertrinkt in Fehlern" über dieses Phänomen berichten. Beim Titel "Batman: Arkham Knight" konnten die Fehler selbst nach Monaten Nacharbeit nicht behoben werden, was vor Kurzem dazu führte, dass Käufer den vollen Kaufpreis zurückerhalten.


Laut diversen Berichten gibt es jetzt offenbar den nächsten Spieletitel, der direkt nach seiner Veröffentlichung auf dem PC von Problemen geplagt wird. Wie Nutzer auf Steam und diverse Technik-Publikationen berichten, trüben Probleme mit dem Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops 3 aktuell den Spaß von PC-Spielern. Nutzer des am 6. November veröffentlichten Titels sehen sich demnach mit fast schon klassischen Problemen wie unerwarteten Abstürzen und massiven Einbrüchen der Bildrate konfrontiert.

Call of Duty: Black Ops 3 legt ruckeligen Start hin

Eines der Probleme, das bei Call of Duty: Black Ops 3 zu einer schlechten Performance führt, scheint wie so oft eine fehlende Optimierung für aktuelle Systeme. Wie die Technik-Webseite TechPowerUp in ihrem Test schreibt, konnte der Leistungshunger des Spiels selbst mit einem System mit Core i7 "Haswell" Quad-Core-CPU, 12 GB RAM und der Highend-Grafikkarte GTX 980 Ti nicht gestillt werden. Bei einem System mit 8 GB RAM konnten die Tester schon nach 10 Sekunden Gameplay den ersten Absturz verzeichnen. Das Resümee: Aktuell scheint es vor allem beim Speichermanagement des Titels Verbesserungsbedarf zu geben.

In einem ersten Hotfix will Entwickler Treyarch vor allem Probleme mit Intels i5-Prozessoren-Reihe behoben haben. Ein Blick in die regen Diskussionen auf Steam & Co. zeigt, dass das Spiel aber weiterhin Ruckler und Abstürze produziert. Wie zu vermuten war, sichern die Entwickler zu, Call of Duty: Black Ops 3 mit weiteren Patches von den Problemen befreien zu wollen. Ob das gelingt, muss ich jetzt zeigen. Call of Duty: Black Ops III ist am 6. November 2015 für den PC, die PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360 und Xbox One erschienen.

Call of Duty: Black Ops 3Call of Duty: Black Ops 3Call of Duty: Black Ops 3Call of Duty: Black Ops 3
Call of Duty: Black Ops 3Call of Duty: Black Ops 3Call of Duty: Black Ops 3Call of Duty: Black Ops 3
Call of Duty: Black Ops 3Call of Duty: Black Ops 3Call of Duty: Black Ops 3Call of Duty: Black Ops 3

Shooter, Call of Duty, Treyarch, Call of Duty: Black Ops 3, Black Ops 3 Shooter, Call of Duty, Treyarch, Call of Duty: Black Ops 3, Black Ops 3 Activision
Mehr zum Thema: Call of Duty
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren57
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Logitech G213 Prodigy Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung (QWERTZ German Layout)
Original Amazon-Preis
75,48
Im Preisvergleich ab
64,65
Blitzangebot-Preis
61,66
Ersparnis zu Amazon 18% oder 13,82

Infinite Warfare im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden