Die Nutzer strömen weiter in Scharen zu Facebook & seinen Töchtern

Internet, Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Jay Cameron / Flickr
Wenn die Betreiber von Facebook einen bestimmten Aspekt ihrer Plattform in den Mittelpunkt rücken, scheint es ihnen inzwischen fast automatisch zu gelingen, die Sache zum Erfolg zu führen. Das war erst bei der kompletten Neuausrichtung auf Mobile-Plattformen der Fall und ist es nun auch bei Videos.
Das Unternehmen arbeitet seit einiger Zeit daran, Videos viel stärker zum zentralen Träger für Inhalte zu machen. Denn hier winken natürlich ordentliche Werbegelder. Und auch wenn das Unternehmen in seinen Statistiken es bereits als Abruf zählt, wenn ein Clip mindestens drei Sekunden lief, sind die Wachstumsraten doch beträchtlich: Hier ging es seit April von täglich 4 Milliarden auf 8 Milliarden Views nach oben. Selbst wenn alle Videos nur die fraglichen drei Sekunden laufen würden, wäre dies eine Abspieldauer von insgesamt 760 Jahren pro Tag.

Facebook: 3Q15 im BildFacebook: 3Q15 im BildFacebook: 3Q15 im BildFacebook: 3Q15 im Bild

Und auch sonst kann Facebook weiterhin eine glänzende Entwicklung vermelden, wie die gerade vorgestellten Bilanzen zum dritten Quartal zeigen. So gelang es trotz der inzwischen riesigen Nutzerzahlen wieder mehr User auf die Plattform zu holen. Nach einem Wachstum von 3,47 Prozent im zweiten Quartal kletterte die Menge der Anwender, die sich mindestens einmal im Monat bei Facebook einloggten, um 4,02 Prozent auf 1,55 Milliarden.

Mobile schießt weiter nach oben

Erstmals verzeichnete man sogar über eine Milliarde User, die täglich auf die Plattform zugreifen, was deren Bedeutung als zentraler Punkt in der Kommunikation unter den Nutzern widerspiegelt. Hinzu kommen dann natürlich noch die Nutzerzahlen der anderen Dienste, die der Konzern unter seinem Dach versammelt hat: 900 Millionen bei WhatsApp, 700 Millionen beim Facebook Messenger und 400 Millionen bei Instagram.

Dies alles trug dazu bei, dass Facebook die Umsatzprognosen klar übertreffen konnte. Im Vorfeld wurde hier noch eine Zielmarke von 4,37 Milliarden Dollar gesetzt, in der Realität waren es dann 4,5 Milliarden Dollar. 78 Prozent dieser Einnahmen generiert das Unternehmen dabei inzwischen über Smartphones und Tablets - 2 Prozentpunkte mehr als im Vorquartal. 727 Millionen Nutzer greifen sogar ausschließlich über ihr Mobilgerät auf das Social Network zu. Internet, Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Internet, Facebook, Social Network, Logo, soziales Netzwerk, Social Media Jay Cameron / Flickr
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden