Google: Chrome OS bleibt, dutzende neue Chromebooks in Arbeit

Chromebook, HP Chromebook 11 G4, HP Chromebook Bildquelle: Hewlett-Packard
Google hat nach einem ersten Dementi im Zusammenhang mit den diversen Berichten über einen möglichen Verzicht auf Chrome OS als eigenständiges Betriebssystem für günstige Laptops noch einmal nachgelegt und in einem Blog-Post klargestellt, dass es auch weiterhin Chromebooks geben soll.
Wie Hiroshi Lockheimer, der seit Kurzem als Senior Vice President bei Google sowohl für Android als auch für Chrome OS verantwortlich ist, in einem Eintrag im offiziellen Unternehmensblog mitteilte, sei man Chrome OS weiterhin "sehr verpflichtet", so dass das weitgehend Browser-zentrische Betriebssystem "bleiben soll".

Medion Akoya S2013 ChromebookMedion Akoya S2013 ChromebookMedion Akoya S2013 ChromebookMedion Akoya S2013 Chromebook
Medion Akoya S2013 ChromebookMedion Akoya S2013 ChromebookMedion Akoya S2013 ChromebookMedion Akoya S2013 Chromebook

Es gebe keine Pläne Chrome OS auslaufen zu lassen. Jeden Tag würden an US-Schulen rund 30.000 neue Chromebooks in Betrieb genommen, was eine höhere Zahl sei als alle anderen im Bildungswesen verwendeten Geräte. Es gebe außerdem diverse große Unternehmen wie etwa Netflix und Starbucks, die Chromebooks erfolgreich einsetzen, weil sie nicht nur einfach zu bedienen sondern gleichzeitig höchst sicher seien.

Siehe auch: Google will Chromebooks angeblich auf Android umstellen

Außerdem seien die Chromebooks bei Amazon in den USA die am erfolgreichsten verkauften Laptops und man habe gerade erst begonnen, noch günstigere Geräte einzuführen. Als weiteres Beispiel nannte er den ASUS Chromebit, einen HDMI-Stick-PC auf dem ebenfalls Chrome OS im Einsatz ist.

Auch was den Vertrieb von Chromebooks nach der aktuellen Definition betrifft - also günstigen Notebooks mit Chrome OS - gab sich Lockheimer selbstbewusst. Im kommenden Jahr sei mit "dutzenden neuen Chromebooks" zu rechnen, so der Android- und Chrome OS-Chef von Google.

In der letzten Woche hatten mehrere rennomierte US-Medien, darunter die New York Times und das Wall Street Journal, unter Berufung auf unabhängige Quellen berichtet, Google plane die Verwendung von Android an Stelle von Chrome OS als Laptop-Betriebssystem. Den Berichten zufolge soll Chrome OS zunehmend in den Hintergrund treten, während mehrere PC-Hersteller künftig mit offizieller Unterstützung von Google Android als Notebook-Betriebssystem anbieten werden. Chromebook, HP Chromebook 11 G4, HP Chromebook Chromebook, HP Chromebook 11 G4, HP Chromebook Hewlett-Packard
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:15 Uhr MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
71,89
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,10
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden