Stadt, Land und Zug: Stiftung Warentest prüft Mobilfunknetze

Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Bildquelle: O2 in Deutschland / Flickr
Mit umfang­reichen Messungen auf Auto­bahnen, Land­straßen, in Innen­städten und in Zügen der Deutschen Bahn hat Stiftung Warentest die Qualität der deutschen Mobilfunknetze untersucht. Die Telekom schneidet am besten ab, auf der Schiene kann aber kein Anbieter glänzen.

Ausführliche Netz-Untersuchung

Wie ist es um die Qualität der Netze in Deutschland bestellt und wie wirken sich Änderungen wie die Zusammenlegung der E-Plus und O2-Netze auf das gesamte Angebot aus?
Stiftung Warentest: Mobilfunk-Netztest (10/2015)Stiftung Warentest war viel unterwegs für den Netztest
Um Antworten auf diese und weitere Fragen rund um den Mobilfunkmarkt zu klären, hat jetzt Stiftung Warentest eine umfassende Untersuchung vorgenommen, bei dem ein Messsystem mit zwölf Smartphones zum Einsatz kam - also jeweils drei für jedes Netz.

Deutschlands bekannteste Verbraucherorganisation gibt in seiner Meldung zu dem neuen Netztest an, dass im Auftrag der Stiftung dabei insgesamt 3.800 Kilo­meter von den beteiligten Mitarbeitern auf Autobahnen und Landstraßen zurückgelegt wurden. Außerdem wurden die Testgeräte in neun Großstädten mit dem Auto, zu Fuß und mit öffent­lichen Verkehrs­mitteln durch die Netze bewegt. Zu guter Letzt wurde auch die Verbindungsqualität bei 3.400 Kilo­metern Bahnfahrt gemessen.

Noten von gut bis befriedigend

Bei dieser Untersuchung kann sich die Telekom mit leichtem Vorsprung die beste Gesamtnote sichern. Die Sprachverbindung wurde dabei mit einer 2,4 bewertet, die Datenverbindung mit 2.2. Ebenfalls "gut" schneidet Vodafone ab, dessen Netz in beiden Kategorien mit einer 2,5 bewertet wurde. O2 und E-Plus müssen sich mit den Gesamtwertungen 2,9 und 3,1 zufriedengeben.

Stiftung Warentest stellt fest, dass sich insgesamt die Qualität der mobilen Datenverbindungen verbessert hat - natürlich auch dank dem Verbindungsstandard LTE. Gleichzeitig registrieren die Tester eine Verschlechterung bei der Aufbaugeschwindigkeit von Telefongesprächen, da viele Smartphones hierfür erst auf UMTS zurückstellen müssen.

Im Zug kann keiner überzeugen

Im Zug konnte keines der vier deutschen Netze wirklich glänzen. Besonders Telefonate gelingen auf der Schiene eher selten ohne Störung. Bei jedem dritten Versuch scheiterte entweder der Verbindungsaufbau, oder das Gespräch brach wegen schlechter Sprachqualität ab. In Sachen Datenverbindung im Zug konnte die Deutsche Telekom und Vodafone zwar besser abschneiden als O2 und E-Plus, trotzdem bewertete Stiftung Warentest auch ihre Leistung nicht als überzeugend. Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast Mobilfunk, Lte, Antenne, Sendemast, Funkmast, Handymast O2 in Deutschland / Flickr
Mehr zum Thema: Vodafone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
Original Amazon-Preis
1.153,99
Im Preisvergleich ab
1.149,00
Blitzangebot-Preis
999,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 154,99

Weiterführende Links

Tipp einsenden