HP streicht in Deutschland 1.500 Stellen, 30.000 weltweit

Hp, Hewlett-Packard, Hersteller Bildquelle: Hewlett Packard
Bei den Enterprise Services von Hewlett-Packard in Deutschland steht ein großer Stellenabbau bevor. Laut einer Meldung der Nachrichtenagentur dpa wird der Konzern 1.500 Stellen ausgliedern und in andere Unternehmen überführen.
Ein Unternehmenssprecher bestätigte die Gerüchte auf Nachfrage der dpa. Zwischen 1.000 und 1.500 Stellen plant HP laut eigenen Angaben an "IT-Dienstleister auszulagern" wie es heißt. Konkret bedeutet das für rund ein Sechstel der aktuell rund 9.000 Beschäftigten von HP in Deutschland, dass ihre Jobs gefährdet sind und sie in Zukunft schlechter bezahlt werden: HP will zwar laut den eigene Plänen bis zum 1. Juli kommenden Jahres die bis zu 1.500 Beschäftigten in neue Gesellschaften ausgliedern, die der Konzern als ein Lieferverbund für Outsourcing gründen will. Jedoch lässt auch die globale Strategie des Unternehmens mit dem geplanten Stellenabbau von bis zu 30.000 Stellen weltweit nichts Gutes vermuten.

Neue Firmenkonstrukte

Zudem bedeuten neue Firmenkonstrukte den Verzicht auf Tarife und gehen einher mit der Verschlechterung der Arbeitsbedingungen.

"Das ist ein falsches Signal in den Markt und für die Beschäftigten", erklärte ein Sprecher der Gewerkschaft IG Metall, heißt es dazu in den Stuttgarter Nachrichten. "Verunsicherung ist Gift für Innovation."

Bei HP ist seit Jahren ein großer Stellenabbau im Gange. Erst im September hatte es dazu von der Konzernspitze neue Details gegeben. Mit der Aufteilung des traditionsreichen IT-Konzerns in zwei Einzelunternehmen, Hewlett Packard Enterprise für das Großkundengeschäft und HP Inc. für den Vertrieb von Computern und Druckern, gehen zahlreiche weitere Stellen verloren. Nach der Aufspaltung des Unternehmens sollen in den kommenden Monaten weitere Stellen abgebaut werden, bis zu 30.000 Entlassungen sollen dabei durchgeführt werden.

Hp, Hewlett-Packard, Hersteller Hp, Hewlett-Packard, Hersteller Hewlett Packard
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden