Erste Stadt in den USA bietet ihren Einwohnern 10-Gbit-Anschlüsse

Glasfaser, Licht, Fiber Bildquelle: Alex Blackie
Während man sich hierzulande noch darüber streitet, wie man DSL-Anbindungen mit 100 Megabit pro Sekunde im Downstream organisiert, werden anderswo zügig Glasfaser-Netze ausgebaut. Und die Einwohner von Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee lassen nun sogar die oft beneideten Nutzer in Googles Fiber-Regionen alt aussehen.

Infografik: Glasfaser-Versorung im internationalen VergleichGlasfaser-Versorung im internationalen Vergleich
Die Einwohner der Stadt können jetzt über die kommunalen Stadtwerke EPB Internet-Anbindungen mit einer Bandbreite von 10 Gigabit pro Sekunde buchen. Damit setzt die Stadt nicht zum ersten Mal Maßstäbe. Denn die von Google Fiber gebotenen Geschwindigkeiten konnte man dort schon bekommen, als die Glasfaser-Pläne des Suchmaschinenkonzerns noch Zukunftsmusik waren.

In der Verwaltung der Stadt scheinen Menschen zu sitzen, denen eine schnelle Internet-Anbindung eine Herzensangelegenheit ist. Denn als nun auch andere Provider in den USA begannen, Gigabit-Anschlüsse für Privatkunden anzubieten, schraubte man hier gleich mal wieder eine Stufe nach oben. Ganz billig ist ein Glasfaser-Anschluss mit 10 Gigabit allerdings nicht. Immerhin 299 Dollar pro Monat müssen dafür auf den Tisch gelegt werden. Dabei ist es zumindest nicht nötig, sich über eine bestimmte Laufzeit vertraglich zu binden.

"Vor fünf Jahren waren Chattanooga und Hamilton County die ersten in den Vereinigten Staaten, wo 1-Gigabit-Anschlüsse angeboten wurden", berichtete EPB-Chef Harold DePriest. "Seit heute sind wir die erste Kommune in der Welt, die in der Lage ist, alle 170.000 Haushalte und die Unternehmen in unserem Einzugsgebiet mit 10 Gigabit zu versorgen."

Die schnellsten Anbindungen sind dabei aber vor allem für Firmen interessant, da wohl kaum ein Privatnutzer in jedem Monat knapp 300 Dollar für einen Internet-Anschluss ausgeben wird und schon gar nicht über die Technik verfügt, die solch eine Bandbreite nutzen könnte. Die Angebote staffeln sich aber auch nach unten und einen Anschluss mit 1 Gigabit pro Sekunde bekommt man für 69,99 Dollar. Da man hier komplett auf Glasfaser agiert, gelten die angebotenen Geschwindigkeiten natürlich sowohl im Down- als auch im Upstream.

Großer DSL-Vergleichs-Rechner
Glasfaser, Licht, Fiber Glasfaser, Licht, Fiber Alex Blackie
Mehr zum Thema: DSL
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:10 Uhr 3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
3x Brillance Intensiv-Color-Creme 890
Original Amazon-Preis
12,75
Im Preisvergleich ab
4,25
Blitzangebot-Preis
10,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 2,56

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden