Lumia 950 XL: Microsoft entfernt Demo-Geräte - wegen Problemen?

Microsoft Lumia, Microsoft Lumia 950 XL, Lumia 950 XL, Cityman Bildquelle: @evleaks / Microsoft
Möglicherweise gibt es ein Problem rund um das neue Microsoft Lumia 950 XL, denn angeblich hat der Softwarekonzern die in den USA seit kurzem in seinen diversen Einzelhandelsgeschäften zugänglichen Demo-Geräte kurzfristig entfernen lassen. Jetzt wird darüber spekuliert, welche Gründe das Unternehmen für diese drastische Maßnahme haben könnte.
Wie WinBeta unter Berufung auf eigene Anfragen bei zwei Microsoft-Stores in den USA berichtet, soll das Unternehmen die dort ausgestellten Vorführgeräte des Microsoft Lumia 950 XL gestern aus den Verkaufsräumen entfernt haben. Dies gilt angeblich für alle Stores des US-Softwarekonzerns, wobei vollkommen unklar ist, warum die Demo-Devices verschwunden sind.

Microsoft Lumia 950 XL "Cityman"Microsoft Lumia 950 XL "Cityman"Microsoft Lumia 950 XL "Cityman"Microsoft Lumia 950 XL "Cityman"

Microsoft Lumia 950 "Talkman"Microsoft Lumia 950 "Talkman"Microsoft Lumia 950 "Talkman"Microsoft Lumia 950 "Talkman"

Auf Nachfrage sei von Store-Mitarbeitern zu hören gewesen, dass die Ausstellungsstücke des Microsoft Lumia 950 XL nicht nur hinter die Kulissen verbracht wurden, sondern von Kurieren eingesammelt wurden. Unter Umständen befinden sich die Geräte nun auf dem Weg zurück nach Redmond. Angeblich soll es sich bei den gezeigten Modellen noch um Prototypen handeln, also nicht um Geräte, die bereits aus der Massenproduktion stammen.

Zwar dürfte auf den Demo-Geräten wie schon auf den während des Launch-Events gezeigten Modellen noch eine Windows 10 Mobile Insider Preview-Build im Einsatz sein, doch ein Software-Problem wird gemeinhin als unwahrscheinlich betrachtet - weil die Geräte ja theoretisch auch von den Store-Mitarbeitern aktualisiert werden könnten. Dementsprechend laut ist nun auch das Gerede um ein mögliches Hardware-Problem.

Eine Möglichkeit gibt es jedoch, wie sich die Entfernung der Demo-Devices aus den Microsoft Stores erklären ließe: die kürzlich erschienene jüngste Windows 10 Mobile Build 10549 für Insider kann nicht einfach per OTA-Update installiert werden. Stattdessen muss für ein Upgrade zunächst mit dem Windows 10 Device Recovery Tool ein Downgrade auf Windows Phone 8.1 durchgeführt werden - wenn man denn ein Testgerät mit der alten Version von Microsofts mobilem Betriebssystem hat.

Im Fall der neuen Lumia-Smartphones dürfte dies jedoch eventuell nicht möglich sein, wurden sie doch von vornherein für Windows 10 entwickelt, so dass hier möglicherweise mehr Aufwand für die Aktualisierung der Demo-Geräte nötig ist. Nach dieser Denkweise dürften bald auch die Demo-Modelle des kleineren Bruders Lumia 950 aus den Stores verschwinden, um aktualisiert zu werden. Microsoft Lumia, Microsoft Lumia 950 XL, Lumia 950 XL, Cityman Microsoft Lumia, Microsoft Lumia 950 XL, Lumia 950 XL, Cityman @evleaks / Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

Tipp einsenden