HTC: Versprechen fester Monats-Updates für Android ist unrealistisch

HTC One, HTC One M9 Plus, HTC One M9+, One M9+ Bildquelle: HTC
Mehrere wichtige Unternehmen im Android-Lager haben angekündigt, ihre Kunden wesentlich regelmäßiger mit Updates zu versorgen als bisher. Das ist zwar löblich - nach Ansicht von Jason Mackenzie, der das Amerika-Geschäft von HTC verantwortet, aber auch wenig realistisch.
Mehrere schwere Sicherheitslücken - allen voran Stagefright - haben zuletzt klar gemacht, dass hinsichtlich der Sicherheit der zahlreichen Android-Nutzer etwas passieren muss. Google reagierte zwar jeweils schnell und veröffentlichte Patches - doch kann es dauern, bis diese auch von den Geräte-Herstellern ausgeliefert werden. Um die Situation zu verbessern, wollen nun beispielsweise Samsung und LG in Zusammenarbeit mit Google monatliche Updates bereitstellen.

Das soll nicht nur dafür sorgen, dass wichtige Patches über einen klaren Prozess von den Android-Entwicklern bei Google bis zum Update-Server des Smartphone-Produzenten laufen. Auch soll die Aktualisierungs-Quote bei den Nutzern steigen, wenn sich diese darauf einrichten können, an einem festen Tag im Monat ein Update einzuspielen.

Als die Ankündigungen kamen, wirkte es etwas verwunderlich, dass ausgerechnet HTC sich nicht mit einreihen wollte - immerhin wird gerade HTC oft wegen seiner Update-Politik gelobt. Als Vertreter des Unternehmens danach gefragt wurden, ob sie auch monatliche Aktualisierungen herausgeben wollen, gab es ein klares "Nein".

Mackenzie erläuterte nun auf Nachfrage etwas weitergehend, warum man nicht mitmachen will. Seiner Ansicht nach sind monatliche Updates schlicht unrealistisch. Denn auch wenn man dies anstrebe, müssten die Veröffentlichungen stets noch mit den Mobilfunk-Betreibern abgestimmt werden. Und wie schnell dies geht hängt immer auch davon ab, wie viele Ressourcen diese gerade dafür abstellen können. Wenn es für die Netzbetreiber gerade etwas vermeintlich Wichtigeres gibt, kann da schonmal dauern. Mackenzie will dann doch lieber weiterhin zügig und transparent an Updates arbeiten, als den Nutzern Versprechungen zu machen, die letztlich vielleicht nicht eingehalten werden können. HTC One, HTC One M9 Plus, HTC One M9+, One M9+ HTC One, HTC One M9 Plus, HTC One M9+, One M9+ HTC
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren49
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden