Oculus Rift: Der Preis des VR-Headsets wird über 350 Dollar liegen

Cyberbrille, VR, Oculus Rift, Oculus VR, HMD, Linsen Bildquelle: Oculus VR
Das Virtual-Reality-Headset Oculus Rift befindet sich bereits seit einer gefühlten Ewigkeit in Entwicklung. Anfang des nächsten Jahres soll es aber endlich so weit sein, die kommerzielle bzw. finale Version soll in den freien Verkauf kommen. Doch wie Gründer Palmer Luckey nun mitteilte, wird das Oculus Rift etwas teurer sein als ursprünglich geplant.
Gut Ding braucht Weile: Das ist so etwas wie das inoffizielle Motto von Oculus Rift. Denn das Mitte 2012 über Crowdfunding erstfinanzierte Projekt hat schon zwei Entwicklungsstufen (Developer Kits) hinter sich. Im nächsten Jahr erfolgt dann aber der Start, im Sommer hat das mittlerweile zu Facebook gehörende Unternehmen die letzten technischen Details zu Oculus Rift enthüllt und vorgestellt.

Und der Preis?

Aber das waren eben nur die technischen und nicht alle Details. Denn eine wichtige Information fehlt nach wie vor: der Preis. Bisher sprach man nur davon, dass es in etwa so viel kosten wird wie die bisherigen Entwicklerversionen, also circa 300 bis 350 Dollar. Doch Oculus Rift-Erfinder Palmer Luckey muss nun in einem Interview zugeben, dass man diese Zielsetzung nicht erreichen kann.

Palmer Luckey: Time Magazine-MemePalmer Luckey: Time Magazine-MemePalmer Luckey: Time Magazine-MemePalmer Luckey: Time Magazine-Meme
Palmer Luckey: Time Magazine-MemePalmer Luckey: Time Magazine-MemePalmer Luckey: Time Magazine-MemePalmer Luckey: Time Magazine-Meme
Palmer Luckey: Time Magazine-MemePalmer Luckey: Time Magazine-MemePalmer Luckey: Time Magazine-MemePalmer Luckey: Time Magazine-Meme

Gegenüber der Seite RoadtoVR sagte Luckey als er auf das Thema Preis angesprochen wurde: "Ich muss ganz ehrlich sein: Ungefähr kommt das schon hin, wird aber etwas mehr (als 350 Dollar) kosten. Grund dafür ist, dass nun im Vergleich zu den Developer Kits einiges an Technik hinzugekommen ist."

Luckey erläutert in weiterer Folge, dass es seinem Unternehmen in erster Linie um Qualität statt um Quantität gehe, weil es eben eine neue Technologie ist. Man will verhindern, dass jemand sagt, dass Oculus Rift "noch nicht da ist, wo es sein könnte" und die Leute darauf verweisen, welcher Teil davon "ein klein wenig besser" sein könnte, um nicht von Oculus Rift enttäuscht zu sein. Cyberbrille, VR, Oculus Rift, Oculus VR, HMD, Linsen Cyberbrille, VR, Oculus Rift, Oculus VR, HMD, Linsen Oculus VR
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden